11. Juli 2022 / 15:26 Uhr

DFB-Comeback nach sieben Jahren? Bundestrainer Flick öffnet WM-Tür für "Unterschiedsspieler" Kruse

DFB-Comeback nach sieben Jahren? Bundestrainer Flick öffnet WM-Tür für "Unterschiedsspieler" Kruse

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bundestrainer Hansi Flick (eingeklinkt) hat die Tür für eine WM-Nominierung von Wolfsburg-Profi Max Kruse geöffnet.
Bundestrainer Hansi Flick (eingeklinkt) hat die Tür für eine WM-Nominierung von Wolfsburg-Profi Max Kruse geöffnet. © IMAGO/regios24 (Montage)
Anzeige

Hansi Flick hat noch einmal die Erwartungen an seinen Kader für die Weltmeisterschaft in Katar konkretisiert und auf Nachfragen auch eine Nominierung von Routinier Max Kruse nicht kategorisch ausgeschlossen. Der Bundestrainer erklärt, welche Voraussetzungen der Stürmer des VfL Wolfsburg erfüllen müsste.

Nachdem Hansi Flick auf seiner Tour durch die Trainingslager einiger Bundesliga-Klubs zuletzt Jonas Hofmann von Borussia Mönchengladbach eine WM-Garantie gegeben hatte, öffnete der Bundestrainer am Montag überraschend auch Max Kruse die Tür zur Weltmeisterschaft im kommenden Späherbst. "Für niemanden ist die Tür zur WM in Katar geschlossen", sagte der Bundestrainer der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung und ergänzte auf Nachfrage zu Kruse: "Das ist wie mit jedem anderen Spieler auch. Ich mache für niemanden die Tür zu. Die Leistung im Klub ist das Ticket dafür, dass du bei der Nationalmannschaft dabei sein kannst. Das gilt auch für Max Kruse."

Anzeige

Flick erklärte, dass der Stürmer des VfL Wolfsburg "ein Unterschiedsspieler" sein könne, betonte aber auch, dass dieser dafür "seine Leistung im Klub bringen und vor allem topfit sein" müsse. Und weiter: "Wir wissen, dass so eine Endrunde einer WM, in der jede drei, vier Tage gespielt wird, die körperliche Fitness extrem wichtig ist." Der 34-jährige Kruse bestritt sein bislang letztes von insgesamt 14 Länderspielen (vier Tore) im Oktober 2015.

Im Sommer vergangenen Jahres gehörte er der deutschen Olympia-Auswahl an. Allerdings verlief des Turnier bei den Spielen in Tokio für die erheblich ersatzgeschwächte Mannschaft nicht wie erhofft. Schon der Gruppenphase war für das DFB-Team Schluss.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.