29. November 2022 / 22:02 Uhr

WM kompakt: Pulisic schießt USA ins Achtelfinale – und verletzt sich, England souverän Gruppensieger

WM kompakt: Pulisic schießt USA ins Achtelfinale – und verletzt sich, England souverän Gruppensieger

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Christian Pulisic hat sich bei seinem Treffer gegen den Iran verletzt. Die Engländer feierten einen klaren Erfolg über Wales.
Christian Pulisic hat sich bei seinem Treffer gegen den Iran verletzt. Die Engländer feierten einen klaren Erfolg über Wales. © IMAGO/Belga/Pro Sports Images (Montage)
Anzeige

Die USA stehen nach einem Sieg im brisanten Duell mit dem Iran im Achtelfinale der Weltmeisterschaft in Katar. Gegen den Außenseiter erlöste ein Ex-Bundesliga-Profi das Team von Trainer Gregg Berhalter. Im Parallelspiel sicherte sich Favorit England mit einem ungefährdeten Erfolg den Gruppensieg.

Iran - USA 0:1 (0:1)

Die USA haben im politisch wie sportlich brisanten Duell gegen den Iran das Ticket für das WM-Achtelfinale gelöst. Die US-Amerikaner setzten sich am Dienstagabend gegen den Underdog in Gruppe B mit 1:0 (1:0) durch und überflügelten den Kontrahenten noch im letzten Moment. Als Gruppenzweiter trifft die Auswahl von Trainer Gregg Berhalter in der Runde der letzten 16 am Samstag (16 Uhr) auf die Niederlande, die sich als Tabellenerster von Gruppe A durch einen Sieg gegen Gastgeber Katar (2:0) in die K.o-Phase gespielt hatte. Der Iran muss wie 2014 und 2018 dagegen schon nach der Vorrunde die Heimreise antreten.

Anzeige

Die USA hatten bereits früh die Initiative in der Partie übernommen und sich ein klares Übergewicht erspielt. Chancen durch den umtriebigen Timothy Weah (27./33.) blieben zunächst ungenutzt. Daher mussten die Amerikaner bis kurz vor den Halbzeitpfiff warten, ehe Ex-Bundesliga-Profi Christian Pulisic eine Hereingabe von Sergino Dest aus kurzer Distanz über die Linie drückte (38.). Der Torschütze prallte dabei allerdings mit Iran-Keeper Alireza Beiranvand zusammen und musste zur Pause ausgewechselt werden. Kurz darauf erhöhte Weah vermeintlich auf 2:0, stand zuvor jedoch knapp im Abseits (45.+6). In Durchgang zwei kamen die Iraner noch einmal mit der zweiten Luft, der entscheidende Punch blieb jedoch aus.

Wales - England 0:3 (0:0)

Die englische Nationalmannschaft hat das britische Duell mit Nachbar Wales für sich entschieden und das Achtelfinale beim Turnier in Katar erreicht. Die "Three Lions" gewannen das finale Gruppenspiel gegen die Auswahl um Superstar Gareth Bale und Co. mit 3:0 (0:0). Außerdem geht es für die Engländer als Gruppenerster in die K.o-Phase, wo sie am Sonntag (20 Uhr) auf den Senegal treffen. Die Afrikaner hatten zuvor dank eines Erfolgs gegen Ecuador (2:1) als Tabellenzweiter in Gruppe A die Vorrunde überstanden.

Die Mannschaft von Auswahltrainer Gareth Southgate, die als einer der heißesten Anwärter auf den Titel gilt, schnürte die Waliser zwar von Beginn an mit langen Ballbesitzphasen in der eigenen Hälfte ein, tat sich jedoch im vorderen Drittel schwer. Erst im zweiten Durchgang platzte der Knoten, als Marcus Rashford einen direkten Freistoß in den Winkel schlenzte (50.). Keine Zeigerumdrehung später erhöhte Phil Foden nach mustergültigem Zuspiel von Torjäger Harry Kane (51.). Wales-Kapitän Bale war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr auf dem Platz, wurde zur Pause verletzungsbedingt ausgewechselt. Rashford setzte mit seinem zweiten Treffer des Abends den Schlusspunkt in einer einseitigen Begegnung (68.).

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis