13. Oktober 2021 / 15:13 Uhr

WM-Qualifikation im Überblick: Diese 31 Mannschaften können noch auf ein Ticket nach Katar hoffen

WM-Qualifikation im Überblick: Diese 31 Mannschaften können noch auf ein Ticket nach Katar hoffen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Englands Jack Grealish (links) und Portugals Cristiano Ronaldo besitzen gute Chancen, um an der WM 2022 in Katar teilzunehmen.
Englands Jack Grealish (links) und Portugals Cristiano Ronaldo besitzen gute Chancen, um an der WM 2022 in Katar teilzunehmen. © dpa/Getty (Montage)
Anzeige

Wer schafft es zur WM in Katar? Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick darüber, welche UEFA-Nationen noch auf die Teilnahme hoffen können und erklärt, wie es in der Qualifikation nach Abschluss der Gruppenphase im kommenden Monat weitergeht.

Das Rennen um die Tickets für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar biegt auf die Zielgerade ein. Nach den Spielen in dieser Woche steht bereits fest: Deutschland und Dänemark sind zwei der insgesamt 13 europäischen Teilnehmer. Weitere UEFA-Starter werden Mitte des kommenden Monats zum Abschluss der Qualifikations-Gruppenphase ermittelt. Sicher bei der WM dabei sind nur die Gruppensieger. Die Gruppenzweiten müssen in den Playoffs ran. Sollte es in den Gruppen nach dem letzten Spieltag eine oder mehrere punktgleiche Nationen geben, entscheidet zunächst die Tordifferenz, dann die mehr erzielten Treffer, anschließend der direkte Vergleich (hier zählen die erzielten Auswärtstore im Gegensatz zu den Europapokal-Wettbewerben weiterhin doppelt).

Anzeige

Österreich hat bezüglich der Qualifikation für das Turnier in Katar nur noch sehr geringe Chancen. Trainer Franco Foda steht deshalb stark in der Kritik. In der WM-Qualifikation kann sein Team Platz zwei nach der Niederlage nicht mehr erreichen - aber die Hoffnung bleibt. Denn sollten vier Teams aus dem Quintett Frankreich, Belgien, Italien, Spanien und Wales in ihren WM-Quali-Gruppen auf Platz eins oder zwei landen, dürfen die Österreicher dank ihres Gruppensieges in der vergangenen Nations League im Play-off antreten.

Die Playoffs werden am 24. und 29. März des kommenden Jahres ausgetragen. Die Ausscheidungsrunde wird durch die beiden besten Gruppensieger der Nations League komplettiert, die sich nicht direkt als Gruppensieger der WM-Quali ohnehin schon qualifiziert oder als Gruppenzweiter die Playoffs erreicht haben. Insgesamt gibt es dort noch drei WM-Tickets zu vergeben. Dafür werden die insgesamt zwölf Mannschaften in drei Playoff-Wege aufgeteilt. Hier gibt es jeweils zwei Halbfinals und ein Endspiel. Die drei Sieger dieser Mini-Turniere fahren schließlich nach Katar. Doch wer liegt vor dem Abschluss der Gruppenphase noch wie im Rennen? Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick.

Gruppe A

Bereits sicher qualifiziert: keiner
Noch im Rennen: Serbien (Gruppenerster/17 Punkte/7 Spiele), Portugal (Gruppenzweiter/16 Punkte/6 Spiele)
Ausstehende Spiele mit Relevanz für die Quali-Entscheidung: Irland - Portugal (11. November), Portugal - Serbien (14. November)

Gruppe B

Bereits sicher qualifiziert: keiner
Noch im Rennen: Schweden (Gruppenerster,/15 Punkte/6 Spiele), Spanien (Gruppenzweiter/13 Punkte/ 6 Spiele), Griechenland (Gruppendritter/ 9 Punkte/ 6 Spiele)
Ausstehende Spiele mit Relevanz für die Quali-Entscheidung: Georgien - Schweden, Griechenland - Spanien (beide 11. November), Spanien - Schweden, Griechenland - Kosovo (beide 14. November)

Gruppe C

Bereits sicher qualifiziert: keiner
Noch im Rennen: Italien (Gruppenerster/14 Punkte/6 Spiele), Schweiz (Gruppenzweiter/14 Punkte/6 Spiele)
Ausstehende Spiele mit Relevanz für die Quali-Entscheidung: Italien - Schweiz (12. November), Schweiz - Bulgarien, Nordirland - Italien (beide 15. November)


Gruppe D

Bereits sicher qualifiziert: keiner
Noch im Rennen: Frankreich (Gruppenerster/12 Punkte/6 Spiele), Ukraine (Gruppenzweiter/9 Punkte/7 Spiele), Finnland (Gruppendritter/8 Punkte/6 Spiele), Bosnien-Herzegowina (Gruppenvierter/7 Punkte/6 Spiele)
Ausstehende Spiele mit Relevanz für die Quali-Entscheidung: Bosnien-Herzegowina - Finnland, Frankreich - Kasachstan (beide 13. November), Finnland - Frankreich, Bosnien-Herzegowina - Ukraine (beide 16. November)

Gruppe E

Bereits sicher qualifiziert: keiner
Noch im Rennen: Belgien (Gruppenerster/16 Punkte/6 Spiele), Tschechien (Gruppenzweiter/11 Punkte/7 Spiele), Wales (Gruppendritter/11 Punkte/6 Spiele)
Ausstehende Spiele mit Relevanz für die Quali-Entscheidung: Belgien - Estland (13. November), Wales - Belgien, Tschechien - Estland (beide 16. November)

Gruppe F

Bereits sicher qualifiziert: Dänemark
Noch im Rennen: Schottland (Gruppenzweiter/17 Punkte/8 Spiele), Israel (Gruppendritter/13 Punkte/8 Spiele), Österreich (Sonderregelung über Nations League)
Ausstehende Spiele mit Relevanz für die Quali-Entscheidung: Moldau - Schottland, Österreich - Israel (beide 12. November), Schottland - Dänemark, Israel - Färöer (beide 15. November)

Gruppe G

Bereits sicher qualifiziert: keiner
Noch im Rennen: Niederlande (Gruppenerster/19 Punkte/8 Spiele), Norwegen (Gruppenzweiter/17 Punkte/8 Spiele), Türkei (Gruppendritter/15 Punkte/8 Spiele), Montenegro (Gruppenvierter/11 Punkte/8 Spiele)
Ausstehende Spiele mit Relevanz für die Quali-Entscheidung: Norwegen - Lettland, Türkei - Gibraltar, Montenegro - Niederlande (alle 13. November), Niederlande - Norwegen, Montenegro - Türkei (beide 16. November)

Gruppe H

Bereits sicher qualifiziert: keiner
Noch im Rennen: Russland (Gruppenerster/19 Punkte/8 Spiele), Kroatien (Gruppenzweiter/17 Punkte/8 Spiele)
Ausstehende Spiele mit Relevanz für die Quali-Entscheidung: Russland - Zypern, Malta - Kroatien (beide 11. November), Kroatien - Russland (14. November)

Gruppe I

Bereits sicher qualifiziert: keiner
Noch im Rennen: England (Gruppenerster/20 Punkte/8 Spiele), Polen (Gruppenzweiter/17 Punkte/8 Spiele), Albanien (Gruppendritter/15 Punkte/8 Spiele), Ungarn (Gruppenvierter/11 Punkte/8 Spiele)
Ausstehende Spiele mit Relevanz für die Quali-Entscheidung: England - Albanien, Andorra - Polen, Ungarn - San Marino (alle 12. November), Albanien - Andorra, Polen - Ungarn, San Marino - England (alle 15. November)

Gruppe J

Bereits sicher qualifiziert: Deutschland (Gruppenerster/21 Punkte)
Noch im Rennen: Rumänien (Gruppenzweiter/13 Punkte), Nordmazedonien (Gruppendritter/12 Punkte), Armenien (Gruppenvierter/12 Punkte), Island (Gruppenfünfter/8 Punkte)
Ausstehende Spiele mit Relevanz für die Quali-Entscheidung: Armenien - Nordmazedonien, Rumänien - Island (beide 11. November), Liechtenstein - Rumänien, Armenien - Deutschland, Nordmazedonien - Island (alle 14. November)