08. September 2021 / 23:29 Uhr

WM-Qualifikation kompakt: Italien baut Weltrekord gegen Litauen weiter aus – England patzt gegen Polen

WM-Qualifikation kompakt: Italien baut Weltrekord gegen Litauen weiter aus – England patzt gegen Polen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Italien um Moise Kean (l.) feierten einen überzeugenden Sieg gegen Litauen. England und Polen lieferten sich einen engen Fight.
Italien um Moise Kean (l.) feierten einen überzeugenden Sieg gegen Litauen. England und Polen lieferten sich einen engen Fight. © IMAGO/Insidefoto/Newspix (Montage)
Anzeige

Europameister Italien hat sich bei einer überzeugenden Vorstellung am Mittwochabend gegen Litauen in Tor-Laune präsentiert und Platz eins in WM-Qualifikationsgruppe C manifestiert. EM-Final-Gegner England ließ gegen Polen Federn. Zudem siegte Spanien im Kosovo.

Italien - Litauen 5:0 (4:0)

Die italienische Nationalmannschaft hat sich im sechsten Spiel der laufenden WM-Qualifikation für die Endrunde 2022 in Katar in einen Rausch gespielt und mit einem deutlichen 5:0 (4:0) gegen Litauen die Spitzenposition in Gruppe C zementiert. Bereits nach einer guten halben Stunde war die Partie zugunsten der "Squadra Azzurra", die mit der Nullnummer gegen die Schweiz mit 36 Siegen in Folge zuletzt einen Weltrekord aufgestellt hatte, entschieden. Juventus-Rückkehrer Moise Kean (11.), ein Eigentor von Edgaras Utkus (14.), Giacomo Raspadori (24.) und nochmals Kean (29.) schossen überforderte Gäste aus Litauen noch vor der Pause ab. Der Europameister wurde auch in der Folge seiner Favoritenrolle gerecht und machte durch Treffer von Giovanni di Lorenzo (54.) den Kantersieg perfekt. Die ungeschlagenen Italiener bleiben als souveräner Tabellenführer damit weiter auf Kurs für das EM-Ticket und bleiben bei sechs Punkten Vorsprung auf Verfolger Schweiz. Litauen bleibt punktloser Gruppenletzter.

Anzeige

Polen - England 1:1 (0:0)

EM-Finalist England hat in Gruppe I in letzter Minute einen Riesenschritt in Richtung Katar verpasst. Ein Tor von Damian Szymanski nach Vorarbeit von Bayern-Torjäger Robert Lewandowski in der Nachspielzeit rettete Polen ein 1:1 (0:0) gegen die "Three Lions", die durch Harry Kane (72.) in Führung gegangen waren. Mit vier Punkten Vorsprung auf Albanien und fünf Zählern auf Polen steht England aber weiter gut da. Polen rutschte indes auf den dritten Platz ab.

Kosovo - Spanien 0:2 (0:1)

Spanien hat sich für die Niederlage gegen Schweden (1:2) in der vergangenen Woche rehabilitiert und gegen den Kosovo einen erwartbaren Pflichtsieg eingefahren. Das Team des unter Druck stehenden Luis Enrique bezwang den Fußballzwerg am Mittwoch jedoch nur mit viel Mühe mit 2:0 (1:0). Pablo Fornals profitierte von einer guten Kombination über Ferran Torres und Alvaro Morata und erzielte die Führung (32.). Torres sorgte kurz vor dem Abpfiff für den Schlusspunkt (88.). Um das direkte EM-Ticket müssen die Spanier aber weiter zittern. Mit zwei Spielen mehr als der Tabellenzweite aus Schweden und nur drei Zählern mehr als die Skandinavier hat die Enrique-Auswahl die direkte Qualifikation nicht mehr in den eigenen Händen. Der Kosovo fällt mit vier Punkten auf Platz fünf zurück.

Belarus - Belgien 0:1 (0:1)

Die belgische Auswahl ist auch im sechsten WM-Qualifikationsspiel ungeschlagen geblieben. Die Schützlinge von Trainer Roberto Martinez gaben sich am Mittwoch in Belarus keine Blöße und setzten sich mit 1:0 (1:0) durch. Für die "Roten Teufel" erzielte Dennis Praet (33.) nach einer guten halben Stunde den entscheidenden Treffer. Nach dem Seitenwechsel verpassten es die Belgier, das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Der Favorit zieht damit an der Spitze von Gruppe E bei neun Zählern Vorsprung auf Tschechien weiter einsam seine Kreise. Belarus bleibt mit drei Punkten Vierter.

Die weiteren Ergebnisse der Abendspiele der WM-Qualifikation im Überblick:

Armenien - Liechtenstein 1:1 (1:0)


Griechenland - Schweden 2:1 (0:0)

Nordirland - Schweiz 0:0

Wales - Estland 0:0

Ungarn - Andorra 2:1 (2:0)

Albanien - San Marino 5:0 (1:0)

Nordmazedonien - Rumänien 0:0

Island - Deutschland 0:4 (0:2)