05. September 2021 / 23:56 Uhr

WM-Qualifikation kompakt: Italien stellt Weltrekord auf - Lewandowski trifft doppelt für Polen

WM-Qualifikation kompakt: Italien stellt Weltrekord auf - Lewandowski trifft doppelt für Polen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Italien stellt hat einen Weltrekord aufgestellt. Bayern-Star Robert Lewandowski trifft für Polen.
Italien stellt hat einen Weltrekord aufgestellt. Bayern-Star Robert Lewandowski trifft für Polen. © IMAGO/Beautiful Sports/Newspix
Anzeige

Es ist vollbracht: Europameister Italien ist am Sonntagabend zum 36. Mal in Folge ungeschlagen geblieben und hat damit einen Weltrekord aufgestellt. Für einen Sieg gegen die Schweiz reichte es jedoch nicht. Unterdessen trifft Bayern-Star Robert Lewandowski weiterhin ein Tor nach dem anderen.

Europameister Italien hat einen Weltrekord aufgestellt. Durch das 0:0 im WM-Qualifikationsspiel in der Schweiz blieb die "Squadra Azzurra" am Sonntagabend zum 36. Mal nacheinander ungeschlagen, obwohl Jorginho einen Elfmeter verschoss (53.). In der Gruppe C führt Italien mit elf Punkten vor den Eidgenossen, die sieben Zähler auf dem Konto haben. Gruppengegner Bulgarien fuhr beim 1:0 (0:0) gegen Litauen den ersten Sieg ein.

Anzeige

Polen konnte sich derweil einmal mehr auf Robert Lewandowski vom FC Bayern München verlassen. Der Torjäger traf beim standesgemäßen 7:1-Sieg in San Marino doppelt. Sein Mitspieler Adam Buksa traf sogar dreifach. Auch Belgien löste seine Aufgabe mit einem 3:0-Heimsieg gegen Tschechien.

Spanien hatte beim 4:0 gegen Georgien keine Probleme. José Luis Gayá (14.), Carlos Soler (25.), Ferran Torres (41.) und Pablo Sarabia (63.) sorgten für den klaren Heimsieg der Spanier, die die Quali-Gruppe B mit zehn Punkten vor Schweden (9, zwei Spiele weniger absolviert) und den Kosovo anführen. Die Qualifikation für die WM 2022 ist der "Furia Roja" noch keineswegs sicher. Nur der Gruppenerste qualifiziert sich direkt für das Turnier in Katar.

Die WM-Qualifikationsspiele vom frühen Sonntagabend im Überblick

Kosovo - Griechenland 1:1 (0:1)

Spanien - Georgien 4:0 (3:0)


Schweiz - Italien 0:0 (0:0)

Belgien - Tschechien 3:0 (2:0)

San Marino - Polen 1:7 (0:4)

Rumänien - Liechtenstein 2:0 (2:0)