30. März 2021 / 22:43 Uhr

WM-Qualifikation kompakt: Portugal vermeidet Debakel in Luxemburg – Belgien und Niederlande stark

WM-Qualifikation kompakt: Portugal vermeidet Debakel in Luxemburg – Belgien und Niederlande stark

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Während Portugal mit Mühe gewann, feierten Belgien und Holland Kantersiege.
Während Portugal mit Mühe gewann, feierten Belgien und Holland Kantersiege. © Getty Images/IMAGO/ANP (Montage)
Anzeige

Glück für Portugal um Superstar Cristiano Ronaldo: Der Europameister und EM-Gegner des DFB-Teams lag in Luxemburg bereits in Rückstand, konnte das Spiel jedoch noch drehen. Belgien und die Niederlande feierten dagegen Kantersiege. Bei Erling Haaland ist der Tor-Knoten auch in der dritten Partie dieser Länderspielpause nicht geplatzt.

Anzeige

Portugals Nationalmannschaft ist in der WM-Qualifikation knapp an einem Debakel vorbeigeschrammt: Gegen den Fußball-Zwerg aus Luxemburg gerieten die Portugiesen in Rückstand, gewannen am Ende aber noch mit 3:1 (1:1). Liverpools Diogo Jota (45.+2), Superstar Cristiano Ronaldo (50.) und Joao Palhinha (80.) drehten einen Treffer von Luxemburgs Gerson Rodrigues (30.). Nach dem zweiten Spiel, in dem Cristiano Ronaldos Siegtreffer in der Nachspielzeit nicht gegeben wurde, obwohl der Ball über der Linie war, kam der Europameister damit zumindest wieder in die Siegerstraße. Luxemburg darf sich nach dem Überraschungssieg gegen Irland freuen, das nächste Ausrufezeichen gesetzt zu haben.

Anzeige

Mühe hatte abermals auch die norwegische Nationalmannschaft – und allen voran BVB-Star Erling Haaland. Der 20 Jahre alte Stürmer, der jüngst in Norwegen schon in die Kritik geraten war, blieb auch im dritten Quali-Spiel der Skandinavier ohne Tor-Erfolg und zeigte eine blasse Vorstellung. Beim knappen 1:0 (1:0)-Sieg der Mannschaft von Trainer Stale Solbakken war es stattdessen Leipzigs Alexander Sörloth, der den einzigen Treffer auf die Anzeigetafel brachte. Nach flacher Flanke von Mohamed Elyonoussi musste er nur noch einschieben (35.).

Holland und Belgien mit Kantersiegen

Ganz anders war die Gemütslage am Dienstagabend indes bei Belgien und den Niederlanden: Die beiden EM-Mitfavoriten feierten deutliche Siege. Belgien setzte sich mit 8:0 (4:0) gegen Weißrussland durch. Michy Batshuayi (14.), Hans Vanaken (17., 89.), Leandro Trossard (38., 75.), Jeremy Doku (42.), Dennis Praet (49.) und Christian Benteke (70.) erzielten die Tore. Die Niederländer setzten sich indes mit 7:0 (1:0) in Gibraltar durch. Steven Berghuis (41.), Luuk de Jong (55.), Memphis Depay (61., 88.), Georgino Wijnaldum (62.), Donyell Malen (64.) und Donny van de Beek (85.) trafen für "Oranje", das zuvor erst gegen die Türkei verloren, dann gegen Lettland gewonnen hatte.

Die weiteren Ergebnisse der EM-Qualifikation am Dienstagabend:

Aserbaidschan – Serbien 1:2 (0:1)

Zypern – Slowenien 1:0 (1:0)

Kroatien – Malta 3:0 (0:0)

Slowakei – Russland 2:1 (1:0)

Türkei – Lettland 3:3 (2:1)

Wales – Tschechien 1:0 (0:0)