23. Oktober 2021 / 17:25 Uhr

Wölfe in Noten: Einzelkritik zum 0:2 des VfL Wolfsburg gegen Freiburg

Wölfe in Noten: Einzelkritik zum 0:2 des VfL Wolfsburg gegen Freiburg

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Der VfL Wolfsburg verlor gegen den SC Freiburg.
Der VfL Wolfsburg verlor gegen den SC Freiburg. © Roland Hermstein
Anzeige

Der VfL Wolfsburg hat gegen den SC Freiburg die nächste Niederlage kassiert, das 0:2 am Samstag war die vierte Liga-Pleite in Folge. Lest hier, wie die Wölfe in Form waren

Ein bisschen besser war nicht gut genug: Der VfL Wolfsburg hat die vierte Liga-Niederlage in Folge kassiert, verlor am Samstag trotz einiger guter Phasen im Spiel mit 0:2 (0:1) gegen den SC Freiburg. Acht Partien in Folge haben die Wölfe nun nicht gewonnen, der Druck auf Trainer Mark van Bommel wächst. Hier lest ihr, wie die VfL-Profis in Form waren.

Anzeige

Wölfe in Noten: Einzelkritik zum Spiel des VfL Wolfsburg gegen Freiburg

<b>Koen Casteels: </b> Selten geprüft, beim Gegentor machtlos, hat in der ersten Hälfte Glück, dass der Schiri nach Videobeweis keinen Elfmeter gegen ihn gibt. - Note: 3 Zur Galerie
Koen Casteels: Selten geprüft, beim Gegentor machtlos, hat in der ersten Hälfte Glück, dass der Schiri nach Videobeweis keinen Elfmeter gegen ihn gibt. - Note: 3 ©

Für die Freiburger trafen und Philipp Lienhart und Lucas Höler, die Breisgauer bleiben damit in der Liga ungeschlagen und rücken kurzfristig auf Tabellenplatz 3 vor.Für den VfL gab es schon während des Spiels Pfiffe, 10.300 Zuschauer waren in der VW-Arena dabei. Nach Spielende waren "Van-Bommel-Raus"-Rufe zu hören.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis