14. September 2021 / 22:58 Uhr

Wölfe in Noten: Einzelkritik zum Champions-League-Spiel des VfL Wolfsburg in Lille

Wölfe in Noten: Einzelkritik zum Champions-League-Spiel des VfL Wolfsburg in Lille

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Umkämpftes Spiel: Der VfL Wolfsburg (r., Renato Steffen) entführte einen Punkt aus Lille.
Umkämpftes Spiel: Der VfL Wolfsburg (r., Renato Steffen) entführte einen Punkt aus Lille. © Roland Hermstein
Anzeige

Ein Punkt zum Start in der Champions League. Der OSC Lille und der VfL Wolfsburg trennten sich am Dienstagabend torlos. Hier erfahrt ihr, wie das Team in Form war.

Die Rückkehr in die Champions League - sie war für den VfL Wolfsburg wenig glanzvoll. Aber: Das Team von Coach Mark van Bommel entführte aus Lille einen Punkt. Beim französischen Meister gab's am Dienstagabend ein 0:0. Es ist durchaus ein Ergebnis, mit dem der VfL sicherlich gut leben kann - schließlich spielten die Wolfsburger rund eine halbe Stunde nach einer Gelb-Roten-Karte gegen John Anthony Brooks zu zehnt.

Anzeige

Wie die Mannschaft von Trainer van Bommel in Form war, lest ihr hier:

Einzelkritik: Der VfL Wolfsburg beim Spiel in Lille.

<b>Koen Casteels: </b> Hatte in der ersten Hälfte nicht so viel zu tun, parierte einen Yilmaz-Freistoß aber stark, nach der Pause mit einer weiteren Glanztat und dann hielt er einen Yilmaz-Kopfball aus kurzer Distanz fest. - Note: 2 Zur Galerie
Koen Casteels: Hatte in der ersten Hälfte nicht so viel zu tun, parierte einen Yilmaz-Freistoß aber stark, nach der Pause mit einer weiteren Glanztat und dann hielt er einen Yilmaz-Kopfball aus kurzer Distanz fest. - Note: 2 ©

Von der Sportbuzzer-Redaktion