23. November 2021 / 22:57 Uhr

Wölfe in Noten: Einzelkritik zum Spiel des VfL Wolfsburg in Sevilla

Wölfe in Noten: Einzelkritik zum Spiel des VfL Wolfsburg in Sevilla

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jerome Roussillon beim Spiel in Sevilla.
Jerome Roussillon beim Spiel in Sevilla. © Roland Hermstein
Anzeige

Der VfL Wolfsburg hat in der Champions League mit 0:2 gegen den FC Sevilla verloren. Hier lest ihr, wie die Wölfe in Andalusien in Form waren.

In der Champions League hat der VfL Wolfsburg das vorletzte Gruppenspiel beim FC Sevilla mit 0:2 verloren - hat aber weiter Chancen aufs Erreichen der K.o.-Phase. Hier lest ihr, wie die Wölfe in Andalusien in Form waren.

Anzeige

VfL Wolfsburg in Sevilla: Die Noten und Einzelkritik

<b>Pavao Pervan: </b> Pavao Pervan: War in seinem ersten Champions-League-Spiel bei den Gegentoren chancenlos. Durfte sich danach mehrmals auszeichnen – und machte das mit Bravour. Note: 3 Zur Galerie
Pavao Pervan: Pavao Pervan: War in seinem ersten Champions-League-Spiel bei den Gegentoren chancenlos. Durfte sich danach mehrmals auszeichnen – und machte das mit Bravour. Note: 3 ©

Auf dem Weg, in einem europäischen Wettbewerb zu überwintern, ist diese Niederlage ein Rückschlag - aber vorm letzten Gruppenspieltag am 8. Dezember ist für immer noch alles drin. Im zweiten Spiel der Gruppe gewann Lille gestern Abend mit 1:0 gegen Salzburg, Jonathan David sorgte für den Siegtreffer. Damit ist der VfL zwar Gruppenletzter, Spitzenreiter Lille hat aber auch nur drei Punkte mehr - und muss zum Gruppenfinale nach Wolfsburg. Dort braucht der VfL einen Sieg, sonst bleibt er Letzter und schafft nicht einmal den Sprung in die Europa League - aber mit drei Punkte (und dem dann gewonnenen direkten Vergleich mit Lille) wäre er in der K.o.-Phase der Königsklasse dabei.