29. Juni 2020 / 13:00 Uhr

Wolfgang Scheufler übernimmt erneut die Führung des Hohnstädter SV

Wolfgang Scheufler übernimmt erneut die Führung des Hohnstädter SV

Thomas Lieb
Leipziger Volkszeitung
Neujahrsempfang des Landkreises Leipzig im Bürgerhaus Geithain 2017 mit Ehrenamtler Wolfgang Scheufler aus Hohnstädt in der Kategorie Sport (mittig), Landrat Henry Graichenloinks und Laudator Thomas Koch (rechts).
Wolfgang Scheufler (mittig), hier als Ausgezeichneter bei einem früheren Neujahrsempfang des Landkreises, führt wieder den Hohnstädter SV an. © Jens Paul Taubert
Anzeige

Der langjährige Vorsitzende des Hohnstädter Sportvereins steht wieder an der Spitze: Wolfgang Scheufler wurde jetzt erneut zum Vorsitzenden gewählt. Er löst Thomas Koch ab.

Anzeige
Anzeige

Grimma/Hohnstädt. Beim Hohnstädter Sportverein rückt Wolfgang Scheufler wieder an die Spitze. Bei der Neuwahl des Vorstandes am vergangenen Freitag erhielt Scheufler, der bereits von 1990 bis 2016 den Vorsitz inne hatte, einmal mehr das Vertrauen der Mitglieder. Er löst Thomas Koch ab, der die Funktion aus persönlichen und beruflichen Gründen abgibt.

Scheuflers Stellvertreter sind zukünftig Inka Bauch und Frank Sämann, Schatzmeisterin bleibt Ramona Meißner. Außerdem gehören Florian Bauch, Uwe Engel, Siegfried Schmorde, Sebastian Trutz und Manfred Wohllebe dem neuen Vorstand an.

69 von mehr als 400 Mitglieder sind anwesend

Von den etwa 400 Mitgliedern des Hohnstädter Sportvereins versammelten sich 69 Sportfreunde in der Turnhalle Hohnstädt, wo die Hygienebestimmungen zu Covid-19 eingehalten werden konnten. Als Gast der Wahlversammlung wurde Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger begrüßt.

Mehr zu Muldental

Der scheidende Vorsitzende Thomas Koch konnte in seinem Bericht eine gute Bilanz über die Entwicklung des Sportvereins in den vergangenen vier Jahren ziehen, teilt der Verein mit. Die Mitgliederzahlen blieben stabil. Unter den gegenwärtig 408 Mitgliedern befinden sich 116 Kinder und Jugendliche. 20 Sportfreunde besitzen einen Migrationshintergrund. Als Trainer und Übungsleiter sind 40 Sportfreunde tätig, zehn von ihnen verfügen über eine Trainerlizenz.

Aufstieg der Kegel-Frauen herausragender Erfolg

Als herausragende sportliche Erfolge nannte Koch unter anderem den Sachsenmeistertitel für die erste Kegel-Frauenmannschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Bundesliga 2018/19 sowie den Kreismeistertitel für die A-Jugend im Fußball in der gleichen Saison, was den Aufstieg in die Landesklasse bedeutete.

Positiv bewertete Koch auch, dass der Hohnstädter SV einer von drei Vereinen des Landkreises Leipzig ist, der als Integrationsstützpunkt anerkannt wurde. Er würdigte Silko Stein für dessen initiativreiche Tätigkeit als Integrationsbeauftragter im Verein.

Mitglieder packen bei Renovierung an

Koch dankte auch allen Sponsoren für die Unterstützung des Vereins, ebenso allen Übungsleitern für deren Engagement und der Stadtverwaltung Grimma für die gute Zusammenarbeit. Er anerkannte zudem die Eigeninitiative der Mitglieder der 1. Fußball-Männermannschaft bei der umfassenden Renovierung von drei Umkleidekabinen im alten Sportlerheim und die Renovierung der Männerdusche durch Mitglieder der Abteilung Kegeln. Die Senioren-Fußballmannschaft hatte für diese Arbeiten spontan 1500 Euro gesammelt, lobte er.

Wolfgang Scheufler erstattete den Finanzbericht. Der HSV verfüge über ein solides finanzielles Fundament. Bewährt habe sich dabei der Grundsatz, dass der Verein nur das Geld ausgibt, über das er verfügt. Wichtig sei auch der ständige Versuch, Fördermittel zu erhalten.

Oberbürgermeister Berger dankte dem Verein für die gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Grimma zum Nutzen beider Seiten. Außerdem informierte er die Anwesenden über die zukünftige Entwicklung des Ortsteiles Hohnstädt.

2021 soll das 75. Jubiläum begangen werden

Nach der Auszeichnung verdienstvoller langjähriger Mitgliedern erfolgte die Neuwahl des Vorstandes. In seinem Schlusswort bedankte sich der alte und neue Vorsitzende Wolfgang Scheufler bei Sportfreund Koch für dessen Arbeit in der vergangenen Legislaturperiode. Außerdem orientierte er auf die Aufgaben bei der schrittweisen Wiederaufnahme des Sportbetriebes infolge der Corona-Bestimmungen und auf die Vorbereitung des Vereinsjubiläums, das mit einer Festwoche im Juni 2021 würdevoll begangen werden soll. Dann feiert der Hohnstädter SV seinen 75 Geburtstag.