21. Februar 2021 / 17:46 Uhr

Wolfsburg-Abwehrkante Brooks gesperrt: Wie baut Glasner seine Erfolgs-Abwehr um?

Wolfsburg-Abwehrkante Brooks gesperrt: Wie baut Glasner seine Erfolgs-Abwehr um?

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Wen lässt er ran? Weil John Anthony Brooks (l.) gesperrt ist, muss Trainer Oliver Glasner (r.) seine Abwehr umbauen. Kandidaten sind Marin Pongracic (kl. Bild l.) und Josuha Guilavogui (kl. Bild r.).
Wen lässt er ran? Weil John Anthony Brooks (l.) gesperrt ist, muss Trainer Oliver Glasner (r.) seine Abwehr umbauen. Kandidaten sind Marin Pongracic (kl. Bild l.) und Josuha Guilavogui (kl. Bild r.). © Swen Pförtner/dpa
Anzeige

John Anthony Brooks fehlt dem VfL Wolfsburg am nächsten Spieltag gegen Hertha BSC, weil er in Bielefeld seine fünfte Gelbe sah. Wen lässt Trainer Oliver Glasner nun in der Innenverteidigung ran? Josuha Guilavogui oder Marin Pongracic?

Er setzt auf Kontinuität: VfL-Trainer Oliver Glasner hatte auch im Duell mit Arminia Bielefeld erneut nichts an seiner Anfangsformation geändert, zum sechsten Mal in Folge ließ er dieselbe Startelf ran - aber am nächsten Spieltag, wenn der Wolfsburger Fußball-Bundesligist gegen Hertha BSC ran muss, wird der Coach etwas ändern müssen, denn John Anthony Brooks sah am Freitagabend seine fünfte Gelbe Karte. Damit ist der zuletzt so starke Innenverteidiger für ein Spiel gesperrt. Wer darf jetzt ran? Kapitän Josuha Guilavogui - einer, der zwar im Abwehrzentrum spielen kann, jedoch sich im defensiven Mittelfeld spielt? Oder setzt Glasner mit Marin Pongracic auf einen gelernten Innenverteidiger?

Anzeige

Der Trainer wollte sich nach der Partie auf der Alm noch nicht festlegen, wie er die zweitbeste Abwehr der Liga (nur 19 Gegentore) umbauen wird. „Jetzt haben wir eine lange Woche vor uns“, so der Österreicher, dessen Spieler am Samstag nach der Einheit zwei Tage frei bekamen. „Ab Dienstag läuft die Vorbereitung, dann werde ich schauen. Ich hoffe, alle Spieler bleiben weiterhin fit und dann werde ich am Ende der Woche eine Entscheidung treffen.“ Wie genau die jedoch ausfalle, das lasse sich jetzt noch nicht sagen. „Dafür ist es noch zu früh“, so die Begründung des Trainers.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Brooks muss ausgerechnet gegen seinen Ex-Verein zuschauen. Der Grund: In der 37. Minute des Spiels in Bielefeld hatte der Wolfsburger Abwehrmann den Arminen Fabian Kunze von hinten voll an der Ferse getroffen und hatte dafür von Schiri Felix Brych Gelb gesehen. Seine fünfte Verwarnung in der Saison. Trainer Glasner wird nun wechseln müssen – und sich für Guilavogui oder Pongracic entscheiden müssen. Beide waren beim Sieg am Freitagabend eingewechselt worden – Guilavogui war in der 74. Minute für Schlager gekommen, Pongracic in der 83. Minute für Innenverteidiger-Kollege Lacroix. Auch Letzterem droht demnächst eine Sperre, weil er wie Maximilian Arnold und Schlager in dieser Saison bereits vier Gelbe Karten gesehen hat.

Anzeige

Glasner bereitet das kein Kopfzerbrechen, er hatte bereits vor dem Bielefeld den Einsatz aller Spieler im Training gelobt und betont: „Niemand lässt sich hängen. Die Jungs es sind alle nah dran.“ Nah dran an der Startelf, in der entweder Guilavogui oder Pongracic am Samstag gegen die Hertha stehen dürften.