25. März 2020 / 18:31 Uhr

"Wolfsburg hilft": Im Fan-Haus des VfL laufen die Fäden zusammen

"Wolfsburg hilft": Im Fan-Haus des VfL laufen die Fäden zusammen

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
An der Hotline im Fan-Haus: Lena Hoffmann vom Wölfe-Club und Carsten Krystek, Leiter der VfL-Fanbetreuung.
An der Hotline im Fan-Haus: Lena Hoffmann vom Wölfe-Club und Carsten Krystek, Leiter der VfL-Fanbetreuung.
Anzeige

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg engagiert in der Corona-Krise. Wo es sonst um Tickets und Auswärtsfahrten geht, laufen jetzt die Fäden einer gemeinsamen Aktion mit Stadtjugendring und Stadt Wolfsburg zusammen. Und: Die Weekend Brothers helfen bei der Lebensmittel-Ausgabe am Haus der Jugend.

Anzeige
Anzeige

Wenn im Fan-Haus des VfL zwischen VW-Arena und AOK-Stadion in diesen Tagen das Telefon klingelt, dann geht es nicht um Tickets oder Auswärtsfahrten, sondern um Hilfe in schweren Zeiten: Hier laufen die Fäden des Projekts „Wir helfen“ zusammen, das VfL, Stadtjugendring und Stadt Wolfsburg gemeinsam gestartet haben. Die Idee: Hilfebedürftige und Hilfsbereite in Zeiten der Corona-Krise zueinander bringen.

Carsten Krystek, Leiter der VfL-Fanbetreuung, koordiniert die Aktivitäten für den VfL. "Wir wollen", so sagt er, "Menschen miteinander in Verbindung bringen, die sich gegenseitig helfen können." Dabei setzen die Beteiligten auf unkomplizierte Abläufe in räumlicher Nähe - wer beispielsweise Hilfe beim Einkaufen benötigt, bekommt im Idealfall Kontakt zu hilfsbereiten Mitmenschen aus demselben Stadtteil.

Das sind die spektakulärsten Fan-Choreografien

Die schönsten Choreografien im Überblick: Ob Dortmund, Madrid, Rom oder Frankfurt  In diesen Stadien haben Fußballfans mit ihren Choreos in den letzten Jahren Maßstäbe gesetzt. Zur Galerie
Die schönsten Choreografien im Überblick: Ob Dortmund, Madrid, Rom oder Frankfurt  In diesen Stadien haben Fußballfans mit ihren Choreos in den letzten Jahren Maßstäbe gesetzt. ©

Hilfswillige können sich dazu auf der Internetseite www.wolfsburger-helfen.de eintragen, für den direkten Kontakt gibt's im Fan-Haus eine Hotline unter 05361 890 3777. VfL-Geschäftsführer Michael Meeske: „Es ist unsere Pflicht, den Menschen in und um Wolfsburg in den kommenden Wochen eng zur Seite zu stehen. Gemeinsam mit unseren Partnern wollen wir mit dieser breit angelegten und koordinierten Initiative vielen Bürgerinnen und Bürgern Alltagssorgen nehmen, zudem aber auch die zahlreichen Privathelfer in ihrem Engagement aktiv unterstützen.“

Erste Beispiele gibt es auch schon. Eine Frau aus Süddeutschland etwa meldete sich und bat um Einkaufshilfe für ihre in Wolfsburg lebenden Eltern, die zur Corona-Risikogruppe gehören. Und ein Wolfsburger Supermarkt meldete sich, dem Personal für die jetzt nötigen Einlasskontrollen fehlten. Bis zu sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des VfL sitzen am Telefon, um sich diesen und ähnliche Problemen anzunehmen. Krystek: "Oft geht es konkret um Einkaufshilfen oder Botengänge."

Um das Projekt finanziell zu unterstützen, hat die Familienstiftung Wolfsburg ein Spendenkonto eingerichtet, die Bankverbindung und weitere Infos gibt es auf www.wolfsburger-helfen.de.

Unterdessen ist auch die Fanszene des VfL Wolfsburg in mit der Ultra-Fangruppe "Weekend Brothers" weiter in Sachen Corona-Hilfe aktiv und wird künftig bei der Lebensmittelausgabe am Haus der Jugend am Hallenbad mitwirken. Zusammen mit der Jugendförderung der Stadt, dem Fan-Projekt Wolfsburg und der Schulverpflegung GmbH hilft der VfL-Fanklub bei der Ausgabe von fertig gepackten Tüten mit diversen Lebensmitteln des täglichen Bedarfs. Diese Verteilung findet nach der Schließung der Wolfsburg Tafel ab Donnerstag am Haus der Jugend (Kleiststraße 33, Eingang am Parkplatz) statt - gestaffelt für Schwangere, Mütter mit Kleinstkindern und Schwerbehinderte (12 bis 12.30 Uhr), Senioren und Seniorinnen (12.30 Uhr bis 13 Uhr) sowie allen anderen Empfangsberechtigten (13 bis 14.30 Uhr).

Mehr zum VfL Wolfsburg

An der Braunschweiger Straße, dort wo es Richtung Klinikum in die Röntgenstraße geht, hängt zudem seit Mittwoch eine großes Weekend-Brothers-Plakat mit der Aufschrift "Wolfsburg hält zusammen - Danke an alle Helfer. Die Stadt steht hinter euch."

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt