22. Juli 2021 / 15:03 Uhr

Wolfsburg im Trainingslager: Van Bommel trifft Foda, Pohlmann wechselt, Nmecha II ist da

Wolfsburg im Trainingslager: Van Bommel trifft Foda, Pohlmann wechselt, Nmecha II ist da

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Der VfL Wolfsburg bereitet sich in Bad Waltersdorf/Österreich auf die neue Saison vor.
Der VfL Wolfsburg bereitet sich in Bad Waltersdorf/Österreich auf die neue Saison vor. © Roland Hermstein
Anzeige

Der fünfte Trainingslager-Tag des VfL Wolfsburg in Bad Waltersdorf begann für Coach Mark van Bommel mit einem Ausflug - er traf unter anderem Österreichs Nationaltrainer Franco Foda. Bei der anschließenden Einheit war dann ein Neuzugang erstmals dabei.

Anzeige

Im Trainingslager des VfL Wolfsburg im österreichischen Bad Waltersdorf hatte Coach Mark van Bommel schon vor der 12-Uhr-Einheit seinen ersten Termin. Im nahen Golfclub stand ein "Meet und Greet" mit Barbara Eibinger-Miedl an. Die ÖVP-Politikerin ist Landesrätin in der Steiermark, ein Amt, das der deutschen Ministerin in einem Bundesland ähnlich ist. Ebenfalls dabei: VfL-Geschäftsführer Michael Meeske - und Franco Foda. Der Nationaltrainer Österreichs plauderte mit van Bommel unter anderem über die EM und die beiden VfL-Österreicher Pavao Pervan und Xaver Schlager.

Anzeige

Zurück auf dem Trainingsplatz wartete dann ein neues Gesicht auf van Bommel: Felix Nmecha. Der Mittelfeldmann, Bruder von VfL-Stürmer Lukas Nmecha, trainierte erstmals mit seinem neuen Team. Am Mittwoch hatte der VfL die Verpflichtung des 20-Jährigen von Manchester City bekannt gegeben.

Fußball; Bundesliga; Saison 2021/2022; VfL Wolfsburg; Trainingslager; Sommertrainingslager; Österreich, Bad Waltersdorf, Saisonvorbereitung Zur Galerie
Fußball; Bundesliga; Saison 2021/2022; VfL Wolfsburg; Trainingslager; Sommertrainingslager; Österreich, Bad Waltersdorf, Saisonvorbereitung ©

Schon seit Montag nicht mehr in Österreich dabei ist Ole Pohlmann. Der Nachwuchsstürmer reiste ab, um einen Vereinswechsel über die Bühne zu bringen. Am Donnerstag nun gab Borussia Dortmund die Verpflichtung Pohlmanns bekannt, der 20-Jährige ist für den BVB II eingeplant. "Ein flexibler Offensivspieler mit hohem Entwicklungspotenzial. Er wird uns sofort weiterhelfen“, freute sich Dortmunds U23-Teammanager Ingo Preuß. Pohlmann, der 2015 aus der Jugend von Hannover 96 zum VfL gekommen war, absolvierte in der vergangenen Regionalliga-Saison acht Partien (ein Tor) für die U23 des VfL, die mittlerweile vom Spielbetrieb zurückgezogen wurde.