19. November 2020 / 16:59 Uhr

Wolfsburg-Kapitän wieder fit: Guilavogui steht vorm Startelf-Comeback

Wolfsburg-Kapitän wieder fit: Guilavogui steht vorm Startelf-Comeback

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Josuha Guilavogui
Wieder fit: Josuha Guilavogui, der Kapitän des VfL Wolfsburg.
Anzeige

Ende Oktober hatte sich Josuha Guilavogui, der Kapitän des VfL Wolfsburg, einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen, jetzt ist der Franzose wieder fit. Steht er am Samstag im Duell mit Schalke erstmals wieder in der Startelf?

Daniel Ginczek (Rücken) und Marin Pongracic (Corona) fehlen dem VfL am Samstag (15.30 Uhr) auf Schalke. Das ist bitter, aber es ist noch gar nicht so lange her, da waren die personellen Sorgen des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten noch wesentlich größer. Vergangenheit. Vorm Schalke-Spiel meldeten sich unter anderem Linksverteidiger Paulo Otavio (Oberschenkel) und Kapitän Josuha Guilavogui nach seinem Muskelfaserriss zurück. Aber darf der Franzose gleich wieder von Beginn an ran?

Anzeige

Nach einer halben Stunde war das Spiel gegen Bielefeld (25.Oktober) für den 30-Jährigen beendet, nachdem er sich kurz zuvor an den Oberschenkel gegriffen hatte. Einen Tag später, nach einer Untersuchung, war klar: Guilavogui muss erst mal zuschauen. Doch nun will er zurück in die erste Elf – und Glasner winkt bei diesem Wunsch nicht ab. „Ja, natürlich“, sei das ein Thema, zumal Guilavogui bis zu seiner Verletzung gut gespielt und er die Belastung im Training in dieser Woche gut verkraftet habe. Glasner: „Deshalb ist er auch ein Thema für die Startelf.“

Mehr zum VfL Wolfsburg

Aber wer muss dann auf die Bank? Xaver Schlager? Der Österreicher, der gerade für die Nationalelf im Einsatz war, hatte zuletzt aufsteigende Form. Bevor Glasner entscheidet, will er „schauen, wie es Xaver geht“. Grundsätzlich aber findet der Coach es gut, dass er nun wieder die Qual der Wahl hat: „Es ist sehr schön für mich, dass viele angeschlagene Spieler wieder zur Verfügung stehen.“


►►► Jetzt kostenlos den neuen Sport-Newsletter der AZ/WAZ abonnieren!

Was im Sport der Region wichtig war und wichtig wird. Ihr wöchentlicher Sport-Newsletter.
Was im Sport der Region wichtig war und wichtig wird. Ihr wöchentlicher Sport-Newsletter. ©

In der Abwehr hätte Glasner mit Pongracic ebenfalls eine Alternative gehabt – bis der Innenverteidiger bei der kroatischen Nationalelf positiv auf Covid-19 getestet wurde. Jetzt fehlt er am Samstag – und sehr wahrscheinlich auch am übernächsten Freitag gegen Bremen. Glasner: „Das ist sehr schade für Marin.“ In der Tat: Pongracic (Pfeiffersches Drüsenfieber) hatte sich gerade erst wieder zurückgemeldet, durfte in der vergangenen Woche in Kroatiens Nationalelf debütieren – und muss nun diesen Rückschlag verkraften. Dem 23-Jährigen gehe es den „Umständen entsprechend“, er habe „kleinere Symptome. Aber soweit ist er okay“, so der Coach.