14. April 2019 / 22:00 Uhr

VfL-Manager Schmadtke bei Roussillon-Interesse entspannt, Trainer-Gespräche fast abgeschlossen

VfL-Manager Schmadtke bei Roussillon-Interesse entspannt, Trainer-Gespräche fast abgeschlossen

Tim Lüddecke
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Jérôme Roussillon kam im Sommer für fünf Millionen. Sein Marktweg liegt inzwischen bei der dreifachen Summe.
Jérôme Roussillon kam im Sommer für fünf Millionen. Sein Marktweg liegt inzwischen bei der dreifachen Summe. © 2018 Getty Images
Anzeige

Wolfsburg-Manager Jörg Schmadtke hat dieser Tage viel zu tun: Vereine bekunden Interesse an seinen Spielern, die Trainer-Gespräche laufen auf Hochtouren. Dennoch bleibt er entspannt - und will nicht zu viel verraten.

Anzeige
Anzeige

Grundsätzlich findet es VfL-Manager Jörg Schmadtke erstmal gut, „wenn einer unserer Spieler bei anderen sehr guten Klubs im Gespräch sein soll“. Bei Linksverteidiger Jerome Roussillon ist das der Fall, Borussia Dortmund gilt als einer von mehreren interessierten Vereinen. Doch noch besser findet es der 55-Jährige, alle Trümpfe selbst in der Hand zu haben.

Und das hat er im Fall des Franzosen, wenn er danach gefragt wird, ob er ruhig schlafen kann, sagt: „Ich kenne den Kontrakt und bin deswegen relativ entspannt.“ Vor der Saison hat er ihn für rund fünf Millionen Euro als Schnäppchen von HSC Montpellier verpflichtet, ihn bis 2022 an den Verein gebunden. Und es klingt nicht danach, als könne er diesen nun per Ausstiegsklausel verlassen.

Die Wölfe in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel des VfL Wolfsburg bei RB Leipzig

Pavao Pervan: Spiel eins nach der Casteels-Diagnose - und das machte sich bemerkbar. Im Spielaufbau griff Pervan meistens zu langen Bällen. Beim 0:1 machte er sich vergeblich lang, beim 0:2 wurde er klar auf dem falschen Fuß erwischt. Im zweiten Durchgang dann aber verbessert. Note: 3 Zur Galerie
Pavao Pervan: Spiel eins nach der Casteels-Diagnose - und das machte sich bemerkbar. Im Spielaufbau griff Pervan meistens zu langen Bällen. Beim 0:1 machte er sich vergeblich lang, beim 0:2 wurde er klar auf dem falschen Fuß erwischt. Im zweiten Durchgang dann aber verbessert. Note: 3 ©
Anzeige
LESENSWERT

Roussillon will international spielen

Ohnehin stellte Schmadtke zunächst einmal klar: „De facto ist es so, dass sich noch kein Klub bei uns gemeldet hat.“ Der Spieler selbst hatte unter der Woche erklärt, sich gern auch auf internationalem Niveau präsentieren zu wollen – auch um seine Chancen in der französischen Nationalmannschaft zu erhöhen. „Dort sind ein paar Spieler vor mir, die das Glück haben, sich mit ihren Vereinen auf internationalem Niveau zeigen zu können – in der Champions League und der Europa League“, so Roussillon, der insgesamt fünfmal für die französische U18 und U20 aufgelaufen war.

Der 26-Jährige könne einen Verbleib in Wolfsburg nicht versprechen, sagte aber zumindest, „dass die Chance groß ist, dass ich hier bleibe, wenn wir es in die Europa League schaffen“. Am Samstag ist die Chance nicht größer geworden, doch auch die VfL-Rakete erwischte diesmal einen vergleichsweise schwächeren Tag.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Neuer Trainer: Gespräche fast abgeschlossen

Der VfL Wolfsburg und die Suche nach einem Trainer für die kommende Saison: Noch läuft sie, allerdings ist VfL-Manager Jörg Schmadtke zumindest schon mal einen Schritt weiter. „Die Gespräche sind weitestgehend abgeschlossen“, erklärte der 55-Jährige. Nun gilt es zu sondieren und sich auf einen Nachfolger von Bruno Labbadia festzulegen. Neben Kandidat Oliver Glasner von Österreich-Klub Linzer ASK fällt auch der Name André Villas-Boas (trainierte bis Ende 2017 in China, davor bei Zenit St. Petersburg, Tottenham Hotspur, FC Chelsea, FC Porto) weiterhin im Wolfsburger Umfeld. Passt der Portugiese zum Weg, den Schmadtke mit dem VfL eingeschlagen und bei dem er stets auch auf eine wirtschaftliche Vernunft verwiesen hat? Kandidat Nummer drei, der ehemalige Wolfsburg-Coach Dieter Hecking, schloss am Samstag zumindest aus, nach der Saison von Borussia Mönchengladbach als Sportdirektor zu Hannover 96 zu wechseln. Schmadtke: „Wir sind alle gut beraten zu warten, bis ich etwas zu verkünden habe.“

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt