01. Juni 2021 / 17:13 Uhr

Wolfsburg-Pläne: Bornauw ist teuer, Lacroix soll verlängern

Wolfsburg-Pläne: Bornauw ist teuer, Lacroix soll verlängern

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Wechsel? RB Leipzig will Wolfsburgs Maxence Lacroix (l.), der VfL hingegen buhlt um Sebastiaan Bornauw.
Wechsel? RB Leipzig will Wolfsburgs Maxence Lacroix (l.), der VfL hingegen buhlt um Sebastiaan Bornauw. © Thilo Schmuelgen/Reuters-Pool/dp
Anzeige

Was passiert in der Abwehr des VfL Wolfsburg? RB Leipzig soll ein Angebot für Maxence Lacroix vorbereiten, Sebastiaan Bornauw dagegen steht beim Klub aus der VW-Stadt auf dem Zettel.

Der VfL treibt seine Kaderplanungen für die kommende Saison voran - und hat jetzt ein Auge auf Sebastiaan Bornauw geworfen. Der Innenverteidiger des 1. FC Köln könnte den Platz von Jeffrey Bruma einnehmen, der beim Wolfsburger Fußball-Bundesligisten keinen neuen Vertrag erhalten hatte. Oder kommt er gar als Nachfolger von Maxence Lacroix? Der Shootingstar der vergangenen Spielzeit steht bei RB Leipzig hoch im Kurs.

Anzeige

Lacroix war vor einem Jahr zum Schnäppchen-Preis in Höhe von 5 Millionen Euro vom FC Sochaux (2. Liga Frankreich) nach Wolfsburg gewechselt und entwickelte sich dort schnell zu einer festen Größe in der Viererkette. Er überzeugte unter anderem mit seiner Schnelligkeit, seiner Antizipation, seinem Zweikampfverhalten sowie seinem Aufbauspiel. Das weckt Begehrlichkeiten. Die Leipziger haben großes Interesse und wollen laut Sky in den nächsten Tagen ein Angebot für den Abwehrmann abgeben. Eine Ausstiegsklausel hat Lacroix in seinem bis 2024 laufenden Vertrag nicht, hergeben wollen die Wolfsburger ihn auch nicht, stattdessen den Kontrakt sogar vorzeitig verlängern. Allerdings könnte der VfL bei einer Summe ab 30 Millionen Euro (Marktwert liegt bei 25 Millionen Euro) möglicherweise schwach werden.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Aber nicht nur um Lacroix gibt's Spekulationen. Möglicherweise geht Marin Pongracic im Sommer von Bord. In der vergangenen Saison war er an Lacroix und Jay Brooks nicht vorbeigekommen, ihm blieb nur die Reservistenrolle. Die EM ist nun auch für ihn gelaufen. Bisher hatte der Abwehrmann auf der Stand-by-Liste gestanden, musste nun aber wegen einer Verletzung absagen,

Anzeige

Unabhängig von Lacroix und Pongracic beschäftigt sich der VfL mit Bornauw - das ist der Spieler, der die Kölner mit seinem Treffer gegen Schalke zum 1:0-Sieg und damit in die Relegation geköpft hatte. Für den 22-jährigen Belgier müssten die Wolfsburger aber auch tief in die Tasche greifen. Laut dem "Express" würde der klamme FC bei 15 Millionen wohl ins Grübeln kommen und bei 20 Millionen sicherlich schwach werden. Nach SPORTBUZZER-Infos sind sich die Vereine über einen Wechsel bisher aber noch nicht einig. Besser sieht's da bei Micky van de Ven (Zweitligist FC Volendam) aus, der 20-jährige Innenverteidiger steht vor einem Wechsel nach Wolfsburg.

Nur eine Frage der Zeit dürfte hingegen die Bekanntgabe der Vertragsverlängerung von VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer sein. Der Wolfsburger Rekord-Feldspieler hatte seine jetzige Position vor drei Jahren eingenommen und war zeitgleich mit Manager Jörg Schmadtke in die sportliche Führung des Vereins eingestiegen. Das Duo formte aus einem Fast-Absteiger mit zwei Relegations-Jahren in Folge einen Champions-League-Teilnehmer. Schäfers Vertrag läuft noch bis 2022, Gespräche über eine Verlängerung laufen bereits. Der Plan für die Zukunft: Eines Tages soll der 36-Jährige beim VfL die Nachfolge von Schmadtke antreten.