14. September 2020 / 12:14 Uhr

Wolfsburg-Talent Yeboah vor Wechsel zu Willem II

Wolfsburg-Talent Yeboah vor Wechsel zu Willem II

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
John Yeboah (r., Vertrag bis 2021): Zuletzt war das Offensivtalent an VVV-Venlo ausgeliehen. In Wolfsburg stehen die Chancen auf Einsatzzeit nach wie vor schlecht, er könnte den Klub noch verlassen.
Steht vor einem Wechsel in die Niederlande: John Yeboah vom VfL Wolfsburg. © Roland Hermstein
Anzeige

In den Kader des VfL Wolfsburg kommt Bewegung - zumindest was die Abgangsseite betrifft. John Yeboah steht vor einem Wechsel in die Niederlande.

Anzeige

Die Sache ist noch nicht perfekt, aber so gut wie: Zwei VfL-Talente stehen vor einem Wechsel - und absolvieren am Montag jeweils ihre Medizin-Checks bei niederländischen Erstligisten: Während Ulysses Llanez für ein Jahr lang zum SC Heerenveen ausgeliehen werden soll, zieht es John Yeboah ebenfalls in die Eredivisie - und zwar zu Willem II Tilburg. Yeboah hatte schon in der vergangenen Saison in Holland gespielt, der VfL hatte den 20-Jährigen an VVV Venlo ausgeliehen.

Nun geht es wieder in die Eredivisie, dabei handelt es sich nach SPORTBUZZER-Infos aber nicht um eine Leihe, sondern um einen Verkauf mit Rückkauf-Option. Ähnlich haben es Manager Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer auch bei Elvis Rexhbecaj (1. FC Köln) gelöst. Yeboahs Ziel war es eigentlich, sich in Wolfsburg durchzusetzen. "Ich will für Wolfsburg in der Bundesliga spielen. Wenn das klappt, wäre das top", hatte er jüngst gesagt. Zwei Einsätze hat er in der Bundesliga absolviert.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Doch die Konkurrenz auf dem Flügel mit Renato Steffen, Josip Brekalo oder Joao Victor ist zu groß für den talentierten Offensivmann. Daher nun der Wechsel in die Niederlande - zu einem Verein, bei dem er auf einem höheren Niveau spielen kann als in der U23 des VfL.

Ebenfalls vor einem Wechsel steht Llanez. Der Rechtsaußen hatte zuletzt immer mal wieder angedeutet, über welches Potenzial er verfügt. Llanez ist schnell und trickreich, aber für den 19-Jährigen geht es jetzt darum, im Männer-Fußball zurechtzukommen "und die Herausforderung, sich jeden Tag alles selbst abzuverlangen, anzunehmen", hatte VfL-Manager Jörg Schmadtke am vergangenen Freitag gesagt.