26. November 2021 / 16:27 Uhr

Wolfsburg-Torwart Pervan sammelt Pluspunkte: Jetzt geht's um den neuen Vertrag

Wolfsburg-Torwart Pervan sammelt Pluspunkte: Jetzt geht's um den neuen Vertrag

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Gutes Spiel in Sevilla abgeliefert: VfL-Torwart Pavao Pervan hofft auf einen neuen Vertrag.
Gutes Spiel in Sevilla abgeliefert: VfL-Torwart Pavao Pervan hofft auf einen neuen Vertrag. © Roland Hermstein
Anzeige

Von sechs Profis des VfL Wolfsburg laufen die Verträge im Sommer aus. Einer davon ist Keeper Pavao Pervan, der gern bleiben würde-  und unter der Woche Pluspunkte gesammelt hat.

Insgesamt sechs Spieler-Verträge laufen beim VfL im Sommer aus, zudem endet die Leihe von Dodi Lukebakio (Hertha BSC). Einer, der sich im kommenden Jahr einen neuen Verein suchen müsste, aber gern beim Wolfsburger Fußball-Bundesligisten bleiben würde, ist Ersatzkeeper Pavao Pervan. Beim 0:2 in Sevilla hat der Österreicher mit einer guten Leistung Pluspunkte gesammelt - und kann am Samstag (15.30 Uhr) gegen Borussia Dortmund weiter Eigenwerbung betreiben.

Anzeige

"Er hat ein wirklich gutes Spiel gemacht", lobt VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer den Torhüter, der für den an Corona erkrankten Koen Casteels eingesprungen war und seine erste Champions-League-Partie überhaupt gemacht hat. Zudem war es sein erstes Pflichtspiel in der laufenden Saison. "Es ist nicht einfach, wenn man so lange keine Einsatzzeit bekommen hat, dann von null auf Hundert da zu sein", so Schäfer. Zwar musste Pervan zweimal hinter sich greifen, war bei beiden Gegentoren aber machtlos und entschärfte die eine oder andere Situation. Zudem gehe es darum, "wie er mitspielt und wie präsent er ist". Und das habe er "gut gemacht".

Mehr zum VfL Wolfsburg

Pluspunkte für einen neuen Vertrag? Pervan würde gern verlängern, sagte jüngst: "Ich fühle mich wahnsinnig wohl in Wolfsburg und wertgeschätzt im Verein, ich möchte gern bleiben. Ich würde mich freuen, wenn der Weg weitergeht." Gespräche sollen demnächst aufgenommen werden. Aber grundsätzlich sei es wichtig, so Schäfer, "dass man immer seine Rolle kennt". Und die kennt Pervan bestens und weiß, dass er die Nummer 2 hinter Casteels ist. Gleichwohl genießt der sympathische Keeper ein hohes Ansehen in der Mannschaft, ist Ansprechpartner und spielt auch in der Kabine eine wichtige Rolle.

Anzeige

Neben Pervan laufen auch die Verträge von John Anthony Brooks, Daniel Ginczek, William, Marvin Stefaniak und Admir Mehmedi aus. Bei Brooks hat der VfL Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit, Gespräche über eine Vertragsverlängerung laufen bereits. Ob es bis Jahresende eine Entscheidung gibt, ist offen. Bei William, Stefaniak und Mehmedi sieht es hingegen eher nach einer Trennung im Sommer aus.

Und Ginczek? "Wir halten es bei ihm so, wie bei allen anderen Spielern, deren Verträge auslaufen und werden zu gegebener Zeit mit ihnen und den Beratern in den Austausch gehen", sagt Schäfer über den Stürmer, der unter Trainer Florian Kohfeldt wieder mehr Wertschätzung genießt und in Sevilla eingewechselt wurde. "Ich hatte mit Daniel aus meiner Sicht ein gutes Gespräch. Ich habe ihm gesagt, was ich von ihm erwarte, wie ich seine Rolle in der Mannschaft sehe", sagt der Coach. "Ich finde, dass er der Mannschaft mit seiner Erfahrung einiges geben kann - auch in der Kabine. Ich schätze seine Meinung. Und nahe der gegnerischen Box hat er eine starke Abschlussqualität. Daher ist er für mich eine Option."