20. April 2021 / 15:51 Uhr

Wolfsburger Doppelsieg bei Fußball-Wahl! Arnold gewinnt vor Goeßling

Wolfsburger Doppelsieg bei Fußball-Wahl! Arnold gewinnt vor Goeßling

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dominierten die NFV-Wahl: VfLer Maximilian Arnold wurde erstmals Niedersachsens Fußballer des Jahres, Wolfsburgs Lena Goeßling wurde bei der Wahl, bei der für Fußballerinnen und Fußballer gestimmt wurde, Zweite.
Dominierten die NFV-Wahl: VfLer Maximilian Arnold wurde erstmals Niedersachsens Fußballer des Jahres, Wolfsburgs Lena Goeßling wurde bei der Wahl, bei der für Fußballerinnen und Fußballer gestimmt wurde, Zweite. © DPA/Roland Hermstein
Anzeige

Mit 44,83 Prozent der Stimmen wurde Wolfsburgs Maximilian Arnold zu Niedersachsens Fußballer des Jahres 2021 gewählt. Der Mittelfeldspieler landete bei der Wahl vor VfLerin Lena Goeßling und ist bereits der neunte Wolfsburger, der die Wahl gewinnen konnte.

Aller guten Dinge sind drei, zumindest gilt das für Maximilian Arnold. Der Mittelfeldspieler des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg stand zum dritten Mal bei Niedersachsens Fußballer des Jahres zur Wahl, setzte sich erstmals mit 44,83 Prozent der Stimmen durch. Für einen Wolfsburger Doppelsieg sorgte Lena Goeßling (37,93 Prozent). Abgeschlagen Dritter wurde Torhüter Michael Esser (13,79) von Hannover 96. Damit ist Arnold Nachfolger der Ex-Wolfsburgerin Pernille Harder (jetzt Chelsea LFC), die 2020 die Wahl gewonnen hatte.

Anzeige
Mehr zum VfL Wolfsburg

Glückwunsch von NFV-Präsident Distelrath

„Dass Maximilian Arnold bereits seit vielen Jahren zu den herausragenden Fußballern in Niedersachsen zählt, wird allein schon dadurch belegt, dass er bereits zum dritten Mal für die Wahl nominiert worden war“, sagt NFV-Präsident Günter Distelrath. „Es freut mich sehr, dass unser ehemaliger Auswahlspieler sich nun die Krone der niedersächsischen Fußballfamilie aufsetzen kann.“

Bereits zwei Mal war Arnold für die Wahl zu Niedersachsens Fußballer des Jahres nominiert worden. 2014 hatte er hinter Ron-Robert Zieler (Hannover 96) und Nadine Keßler (VfL Wolfsburg) Rang drei belegt, 2016 steigerte er sich auf Rang zwei hinter Marvin Schwäbe (VfL Osnabrück) und vor Goeßling.

Nach Stefan Meißner (1995), Roy Präger (1998), Stefanie Gottschlich (2004), Martina Müller (2008), Marcel Schäfer (2009), Edin Dzeko (2010), Kevin De Bruyne (2015) und Harder (2020) ist Arnold bereits der neunte Akteur des VfL Wolfsburg, der die Wahl gewinnen konnte.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis