30. Mai 2021 / 22:13 Uhr

Wolfsburgs Mehmedi siegt mit der Schweiz, Baku vor Start der EM-Endrunde

Wolfsburgs Mehmedi siegt mit der Schweiz, Baku vor Start der EM-Endrunde

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Ridle Baku startet in die U21-EM, Admir Mehmedi (kl. Bild) siegte mit der Schweiz.
Ridle Baku startet in die U21-EM, Admir Mehmedi (kl. Bild) siegte mit der Schweiz. © DPA/VfL Wolfsburg
Anzeige

Admir Mehmedi vom VfL Wolfsburg gewann mit der Schweiz die erste ihrer zwei EM-Generalproben am Sonntag gegen die USA. Ridle Baku wiederum startet heute mit der deutschen U21-Nationalmannschaft in die EM-Endrunde.

Die Saison in der Fußball-Bundesliga ist gerade erst vorbei, da steht für sieben Profis des VfL Wolfsburg ein großes Turnier an. Während ihre Teamkollegen im Urlaub weilen, sind sie mit ihren Nationalmannschaften im Einsatz. Für Ridle Baku startet am Montag die EM-Endrunde mit der deutschen U21-Nationalmannschaft. Den Start allerdings machten am Sonntagabend die Schweizer mit zwei VfL-Profis - im ersten von zwei Testspielen vorm EM-Start am 11. Juni gab's einen 2:1-Sieg gegen die USA.

Anzeige

Während Mbabu gar nicht zum Aufgebot gehörte, musste Mehmedi zunächst auf der Bank Platz nehmen. Nach 68 Minuten kam der Spielmacher dann für Breel Embolo in die Partie. Auf der anderen Seite stand John Anthony Brooks in der Startelf, der Innenverteidiger spielte eine Stunde lang. Im zweiten und letzten Testspiel vor der EM trifft die Schweiz am 3. Juni auf Liechtenstein.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Spannend wird es am Montag (21 Uhr, Prosieben) für Baku im ungarischen Szekesfehervar. Dort steht dann das EM-Viertelfinale gegen Dänemark an. „Es ist ein Final Eight mit K.o.-Charakter“, sagt Bundestrainer Stefan Kuntz und rechnet damit, dass im ersten K.o.-Spiel ein „echt starker Gegner“ auf die DFB-Elf treffen wird. Schließlich marschierten die Dänen in der Vorrunde problemlos mit drei Siegen durch Gruppe C, zu der unter anderem auch Frankreich gehörte - Deutschland hingegen wurde mit einem Sieg und zwei Unentschieden "nur" Zweiter hinter den Niederlanden. Doch Baku glaubt an die Titelchance: "Wenn die Führungsspieler auf dem Platz Verantwortung übernehmen, können wir ein gutes Turnier spielen." Und zu ebenjenen Führungsspielern zählt auch der Wolfsburger. Im Falle eines Weiterkommens trifft die DFB-Auswahl am 3. Juni im Halbfinale auf die Niederlande oder Frankreich, das Endspiel steigt am 6. Juni.

Anzeige

Für die übrigen Wolfsburger stehen in den nächsten Tagen bis zum EM-Start weitere Tests an. Josip Brekalo wird mit Kroatien am 1. Juni gegen Armenien und am 6. Juni in Belgien spielen. Bei der EM bekommen es Brekalo und Co. mit England, Tschechien und Schottland zu tun. Für die Österreicher samt den VfL-Profis Xaver Schlager und Pavao Pervan stehen in der Vorbereitung Partien gegen England (2. Juni) und die Slowakei (6. Juni) auf dem Programm. Bei der Europameisterschaft trifft das Team von Trainer Franco Foda dann auf Nord-Mazedonien, die Ukraine und die Niederlande mit VfL-Torjäger Wout Weghorst. Das Oranje-Team testet vor der EM am 2. Juni gegen Schottland und am 6. Juni gegen Georgien.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.