22. Februar 2019 / 21:33 Uhr

Wolfsburgs Sportler des Jahres 2018: Scoccimarro, Harwardt und die VfL-Frauen geehrt

Wolfsburgs Sportler des Jahres 2018: Scoccimarro, Harwardt und die VfL-Frauen geehrt

Marcel Westermann
Wolfsburgs Sportler des Jahres 2018: So lief die Ehrung im Schützenhaus Vorsfelde
Sportler(innen) des Jahres: Leichtathlet Valentin Harwardt (l.) und die VfL-Frauen (M. Almuth Schult) wurden von Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs geehrt. Judoka Giovanna Scoccimarro bedankte sich per Video. © Gero Gerewitz
Anzeige

Die Judoka Giovanna Scoccimarro (MTV Vorsfelde), Leichtathlet Valentin Harwardt (VfL Wolfsburg) und die Bundesliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg – das sind Wolfsburgs Sportler des Jahres 2018. Am Freitagabend wurden sie im Vorsfelder Schützenhaus geehrt. Scoccimarro konnte jedoch nicht dabei sein, da sie am Samstag beim Grand Slam in Düsseldorf startet.

Anzeige

Oberbürgermeister Klaus Mohrs hielt die Festrede und hob hervor: „Wir haben 21 Einzelsportler und vier Mannschaften geehrt, die in 2018 tolle Leistungen erbracht haben. Das zeigt, wie breit der Spitzensport in Wolfsburg aufgestellt ist.“ Zudem dankte Mohrs allen Trainern und Betreuern, „die ihre Schützlinge immer wieder aufmuntern und anspornen“, so der OB, der den Stellenwert der Ehrung betonte: „Mit dieser Ehrung zeigen wir den Sportlern, dass wir ihre Leistungen wahrgenommen, angenommen und gewürdigt haben.“

Wolfsburgs Sportler des Jahres 2018: So lief die Ehrung im Schützenhaus Vorsfelde

Wolfsburgs Sportler des Jahres 2018: So lief die Ehrung im Schützenhaus Vorsfelde Zur Galerie
Wolfsburgs Sportler des Jahres 2018: So lief die Ehrung im Schützenhaus Vorsfelde ©
Anzeige

Bei der Ehrung, die von Monika Müller, Dezernentin für Soziales sowie Gesundheit, Klinikum und Sport, moderiert wurde, gab es im Anschluss an die Überreichung der Ehrengaben wieder zahlreiche Auszeichnungen für Wolfsburger Amateursportler: Über die Sportmedaille in Gold durften sich Maria Stark (Wolfsburger Kanu-Club) für ihre drei ersten Plätze bei der WM und fünf Siege bei der EM mit dem Drachenboot, Mathias Urbatsch (Wolfsburger Kanu-Club) für seinen ersten Platz bei der Drachenboot-WM sowie Hauke Narten (VfB Fallersleben) für seinen WM-Sieg im Rhönradturnen freuen.

Silber gab es für Kickboxer Maikel Vottchel (Amateure Kick-Box-Club). Bronze nahmen Cheerleaderin Samyra Rücksties (VfL Wolfsburg), Rollkunstläuferin Chantal Märtens (VfL), Para-Leichtathlet Phil Grolla (VfB Fallersleben), Paddler René Witting (Wolfsburger Kanu-Club) und Robin Joop (VfR Eintracht Nord/Crossminton) mit nach Hause.

Mehr zum Wolfsburger Sport

Darüberhinaus wurde auch an die vielen ehrenamtlichen Helfer gedacht. Ausgezeichnet wurden Manfred Wendt (TV Jahn Wolfsburg) für seinen federführenden Aufbau des Vereins und sein 25-Jähriges Engagement als Abteilungsleiter Rollkunstlauf, Björn Friemelt (VfR Eintracht), seit 20 Jahren für den Verein aktiv, Wolfgang Blass (MTV Vorsfelde), seit 20 Jahren Mitglied im Vereinsrat, und Horst Melzer (PSV Wolfsburg) für seinen Einsatz als stellvertretender Abteilungsleiter der Tischtennis-Sparte seit fast 30 Jahren.

Im Rahmenprogramm glänzte die Oberliga-Tanzformation „Twirly“ des VfL. Abgerundet wurde der gesellige Abend mit einem gemeinsamen Imbiss und vielen Gesprächen rund um den Sport.

ANZEIGE: #GABFAF-Hoodie für 20 Euro! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt