07. Mai 2022 / 16:12 Uhr

"Er wollte unbedingt": Freiburg-Trainer Christian Streich verrät Detail zum Ginter-Transfer

"Er wollte unbedingt": Freiburg-Trainer Christian Streich verrät Detail zum Ginter-Transfer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Matthias Ginter (l.) kehrt im Sommer zu seinem Jugendklub SC Freiburg zurück.
Matthias Ginter (l.) kehrt im Sommer zu seinem Jugendklub SC Freiburg zurück. © IMAGO/Revierfoto/Eibner (Montage)
Anzeige

Mit Christian Ginter wechselt im kommenden Sommer ein Weltmeister von 2014 zum SC Freiburg. Vor der Partie gegen Stuttgart hat Trainer Christian Streich verraten, von wem die Initiative ausging.

Beim überraschenden Wechsel nach Freiburg zur kommenden Saison ging offenbar die Initiative von Nationalspieler Matthias Ginter aus. Er habe die Idee gehabt, sagte SC-Trainer Christian Streich vor dem Spiel gegen Union Berlin am Samstag dem TV-Sender Sky. "Wir haben miteinander gesprochen. Nur über diesen Weg ist das möglich. Ein Spieler von dieser Qualität, von dieser Historie, der muss von sich aus so etwas wollen. Er wollte unbedingt. Und dann wollten wir auch unbedingt, selbstverständlich", so Streich.

Anzeige

Ginter kehrt zur kommenden Saison überraschend zu seinem Ausbildungsverein Freiburg zurück. Zuvor war der Verteidiger auch mit mehreren hochkarätigen Klubs in Verbindung gebracht worden. Gehandelt wurden unter anderem Inter Mailand, Atlético Madrid oder auch der FC Bayern München.

Die Rückkehr in den Breisgau ist jetzt die Rückkehr zu den Wurzeln: In Freiburg hatte Ginter sämtliche Jugendmannschaften durchlaufen und war im Jahr 2012 endgültig von der Jugend- in die Profimannschaft befördert worden und hatte gemeinsam mit Freiburg-Coach Christian Streich sein Debüt in der Bundesliga gegeben. "Ich wollte nochmal etwas ganz Besonderes in meiner Karriere machen und etwas Spezielleres als die Rückkehr zum Sport-Club und in meine Heimat gibt es für mich nicht", sagte Ginter laut Pressemitteilung bei Wechsel selbst.