31. März 2019 / 21:57 Uhr

Woltwiesche erwischt einen gebrauchten Tag

Woltwiesche erwischt einen gebrauchten Tag

Lucas Barisch
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Artistische Einlage vom Torschützen: Woltwiesches Dustin Peschelt erzielte das 1:1, doch die Viktoria verlor noch 1:4.
Artistische Einlage vom Torschützen: Woltwiesches Dustin Peschelt erzielte das 1:1, doch die Viktoria verlor noch 1:4. © Isabell Massel
Anzeige

Das war nichts! Mit einem Sieg gegen die abstiegsbedrohte Reserve der Freien Turner hätte sich Fußball-Bezirksligist Viktoria Woltwiesche vom Tabellenkeller absetzen können. Stattdessen setzte es eine deutliche 1:4-Heimniederlage – „Zu hoch, aber verdient“, gestand Viktoria-Coach Thomas Mühl.

Anzeige
Anzeige

Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Youngster Dustin Peschelt erzielt.

Viktoria Woltwiesche – Freie Turner Braunschweig ll 1:4 (1:2). Die Gastgeber wollten nach der Niederlage am vergangenen Wochenende auf heimischem Platz wieder etwas Zählbares holen, der Start in die Partie verlief allerdings holprig. „Wir waren zu träge, zu langsam in den Aktionen und haben kaum ins Spiel gefunden“, haderte Trainer Thomas Mühl.

Folgerichtig gingen die Gäste in der 10. Minute durch Nevio Engel in Führung. Ein Wachmacher? Erstmal nicht, Woltwiesche tat sich weiterhin schwer. Zweimal kam die Viktoria allerdings gefährlich vor das Tor der Turner – beide Male lupfte Sven Bruns den Ball drüber.

Mehr vom SV Viktoria Woltwiesche

In der 39. Minute durften die Gastgeber dann doch jubeln: Sven Bruns legte für Dustin Peschelt auf, der mit einem satten Schuss ausgleichen konnte. Die Freude hielt jedoch nicht lange – quasi mit dem Pausenpfiff gingen die Gäste erneut in Führung (45.).

Im zweiten Durchgang zeigte sich dann, dass die Gastgeber einen gebrauchten Tag erwischt hatten. Es funktionierte offensiv nicht viel, und im eigenen Gehäuse klingelte es noch zwei weitere Male (55., 74.). „Mehr als zwei Halbchancen haben wir nicht zustande gebracht – und in diesen beiden Aktionen waren wir auch nicht konsequent genug“, monierte Mühl. „Am Ende geht die Niederlage deswegen auch absolut in Ordnung.“

Viktoria Woltwiesche: Schmilewski – Grigoleit (73. Meier), Meyer, Oliver Bruns, Berger, Sven Bruns, Dennis Peschelt (46. Mach), Dustin Peschelt, Hornich (57. Sellmann), Schnotale, Stark.

Tore: 0:1 Engel (10.), 1:1 Dustin Peschelt (39.), 1:2, 1:4 Probst (45., 74.), 1:3 Oktay (55.).

Von Lucas Barisch

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN