25. März 2022 / 16:51 Uhr

Woltwiesche zu Gast bei „spielstarker“ FT-Reserve

Woltwiesche zu Gast bei „spielstarker“ FT-Reserve

Lukas Everling
Peiner Allgemeine Zeitung
Die Woltwiescher Fußballer (blaue Trikots) treten zu früher Stunde in Braunschweig an.
Die Woltwiescher Fußballer (blaue Trikots) treten zu früher Stunde in Braunschweig an. © Isabell Massel
Anzeige

Dass die A-Jugend der FT Braunschweig an diesem Wochenende spielfrei hat, ist kein gutes Zeichen für die Fußballer von Viktoria Woltwiesche. Das Team von Trainer Frank Langemann trifft in der Bezirksliga auf die Reserve aus dem Prinzenpark, die einige Junge Leute hochziehen könnte.

Die Stimmung ist gut bei Fußball-Bezirksligist Viktoria Woltwiesche. „Das war sie aber auch vor dem 3:3 in Salzdahlum schon“, sagt Trainer Frank Langemann. Wenn der Tabellenvorletzte der Abstiegsstaffel direkt am nächsten Spieltag nachlegen will, dann muss das Team eine gute Frühform an den Tag legen: Die Woltwiescher sind bereits ab 11 Uhr bei der Reserve der FT Braunschweig II im Prinzenpark zu Gast.

Anzeige
Mehr vom Peiner Fußball

FT Braunschweig II – Viktoria Woltwiesche (Sonntag, 11 Uhr). Das Hinspiel hatten die Woltwiescher mit 0:2 verloren. Eine „spielstarke“ Mannschaft hatte Langemann damals gesehen, und auch „läuferisch gut“ seien die Braunschweiger, die auf Unterstützung aus der A-Jugend bauen konnten. Die spielt in der Regionalliga, hat aber an diesem Wochenende spielfrei. „Da sitzen sicherlich wieder welche in der Bezirksliga auf der Bank oder stehen gleich auf dem Feld“, mutmaßt Woltwiesches Trainer.

Wegen Corona-Fällen in der Mannschaft brechen der Viktoria vier Spieler weg. Außerdem habe das Team unter der Woche deshalb nicht gut trainieren können. „Dennoch werden wir eine schlagkräftige Truppe aufs Feld bekommen“, sagt Langemann, der eine kompakte Abwehr aufstellen möchte. „Wir sind nicht in der Position das Spiel zu machen“, erklärt er. Wenn es der Gegner zulässt, würde der Woltwiescher seine Mannschaft aber auch umstellen – gegen Salzdahlum hatte das bereits gut geklappt.

Anzeige

Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Gerrit Meyer, der zuletzt zur Stabilisierung der Woltwiescher Defensive beigetragen hatte. Coach Frank Langemann hofft, dass er bald wieder all seine Spieler zur Verfügung hat. „Nach diesem Spiel haben wir ein freies Wochenende, dann sind hoffentlich wieder alle da.“

Zwei Spielausfälle in der Meisterrunde

Bereits am Freitag waren zwei Spielausfälle in der Meisterrunde der Fußball-Bezirksliga 2 bekannt – jeweils mit Peiner Beteiligung. Coronabedingt wurde zunächst das Heimspiel von Teutonia Groß Lafferde gegen Spitzenreiter FC Heeseberg abgesagt. Später folgte die Partie des TSV Wendezelle beim BSC Acosta II, weil das Team von Thomas Mainka Corona-Fälle in den eigenen Reihen hat. Somit tritt an diesem Wochenende nur Vöhrum in der Meisterrunde an: Die Arminia ist am Sonntag (15 Uhr) beim Lehndorfer TSV zu Gast.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.