22. August 2022 / 15:00 Uhr

Bericht: Wolverhampton vor Transfer von Stuttgart-Stürmer Kalajdzic – Einigung zwischen Spieler und Klub

Bericht: Wolverhampton vor Transfer von Stuttgart-Stürmer Kalajdzic – Einigung zwischen Spieler und Klub

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stuttgart-Stürmer Sasa Kalajdzic hat sich wohl in den Fokus der Wolverhampton Wanderers gespielt.
Stuttgart-Stürmer Sasa Kalajdzic hat sich wohl in den Fokus der Wolverhampton Wanderers gespielt. © IMAGO/Sportfoto Rudel (Montage)
Anzeige

Der Abgang von Stuttgart-Stürmer Sasa Kalajdzic nimmt offenbar konkrete Formen an. Wie "Sky" berichtet, sollen sich die Wolverhampton Wanderers mit dem Angreifer bereits auf einen Wechsel verständigt haben. Die Einigung zwischen den Klubs stehe noch aus.

Seit Wochen gilt Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart als potenzieller Wechselkandidat. Nun nimmt ein Abgang offenbar konkrete Formen an. Einem Sky-Bericht zufolge steht der Angreifer der Schwaben vor einem Transfer in die Premier League. Demnach sollen die Wolverhampton Wanderers bereits eine grundsätzliche mündliche Einigung mit dem 25-Jährigen erzielt haben. Zwischen den Klubs gebe es aktuell intensive Verhandlungen. Die "Wolves" planen, den Deal in den kommenden Tagen abzuschließen.

Anzeige

Die Engländer müssten, so heißt es weiter, rund 25 Millionen Euro an den Bundesliga-Klub überweisen, um den aktuellen Ansprüchen des VfB gerecht zu werden. Auch eine Einigung im 20-Millionen-Bereich sei dem Bericht zufolge denkbar. Der Vertrag des 15-maligen österreichischen Nationalspielers beim aktuellen Bundesliga-Zwölften ist noch bis Sommer 2023 gültig.

Kalajdzic selbst hatte sich nach den wochenlangen Spekulationen zuletzt über seine Planungen geäußert: "Je länger es dauert, desto unangenehmer wird's", so der Angreifer, der im Laufe des Transfer-Sommers auch mit Manchester United, dem FC Bayern und Borussia Dortmund in Verbindung gebracht worden war, über seine ungeklärte Zukunft.

Der 25-Jährige hatte bislang in allen drei Partien der neuen Bundesliga-Saison in der Startformation von Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo gestanden. Dabei war er zwar ohne eigenes Tor geblieben, legte dafür aber drei Treffer auf. Das Trikot der Schwaben trägt er seit 2019, als er von Admira Wacker zum VfB wechselte. Der aktuelle Marktwert des Stürmers, der in seiner Zeit in Stuttgart bislang auf 24 Tore in 60 Spielen kam, wird von transfermarkt.de auf 25 Millionen Euro geschätzt. Sollte Kalajdzic die Schwaben tatsächlich verlassen, gilt auch Joshua Zirkzee vom FC Bayern als potenzielle Alternative.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.