11. Juni 2019 / 14:32 Uhr

Wöpkendorf: 457 Kicker spielen beim Sommercup

Wöpkendorf: 457 Kicker spielen beim Sommercup

Jule Buß
Ostsee-Zeitung
Kampf um jeden Ball: Die jüngsten Kicker waren mit viel Einsatz am Ball. 
Kampf um jeden Ball: Die jüngsten Kicker waren mit viel Einsatz am Ball.  © Jule Buß
Anzeige

Nachwuchs gefällt mit Eifer und Elan. Zwei Mal gewinnt der PSV Ribnitz-Damgarten.

Anzeige
Anzeige

Wöpkendorf. Fünf Turniere, 38 Mannschaften, 457 eingesetzte Spieler und knapp 500 Zuschauer: Der 5. SGW-Sommercup hatte den Sportplatz der SG Wöpkendorf am Wochenende fest im Griff. „Die Resonanz auf unsere Turniere ist groß“, freute sich Mitorganisator Daniel Freund, der bereits am Donnerstag das erste Turnier veranstaltete – das der D-Junioren. Während sich das Wetter mit dem ersten Anpfiff beruhigte, stürmten die Nachwuchsteams des PSV Ribnitz-Damgarten und des SV Barth durch das Turnier, das letztlich die Bernsteinstädter für sich entschieden.

Erfolgreich lief es für die Wöpkendorfer einen Tag später bei den C-Junioren. Hier spielten die Jungen und Mädchen, die in der kommenden Saison eine Spielgemeinschaft mit dem SV Rot-Weiß Trinwillershagen bilden werden, ein bärenstarkes Turnier. Der Lohn: Die U15 gewann alle fünf Spiele und siegte vor dem Landesligisten VfL Bergen und Union Sanitz.

Mehr aus dem Kreis Vorpommern-Rügen

Mächtig zur Sache ging es am Sonnabend, als zehn G-Juniorenmannschaften viele Tore sprechen ließen. „Bei den Zwergen macht es immer wieder großen Spaß zuzugucken, mit welchem Eifer es zur Sache geht“, lobte Daniel Freund. Den Sieg holte sich der Grimmener SV nach Neunmeterschießen.

Auch bei den F-Junioren war das Endspiel von Spannung geprägt. Die Gastgeber zogen im Halbfinale gegen den Rostocker FC den Kürzeren, der jedoch im Endspiel überraschend dem PSV Ribnitz-Damgarten mit 1:2 un­terlag.

Auch bei den F-Junioren war das Endspiel von Spannung geprägt. Der Gastgebernachwuchs hatte im Halbfinale gegen den Rostocker FC den Kürzeren gezogen. Auch ins Finale gingen die Rostocker klar favorisiert, hatten ihre Rechnung jedoch ohne den PSV Ribnitz-Damgarten gemacht. Die Doppelstädter um Trainer Jens Fichelmann spielten stark auf und gewannen verdient mit 2:1.

Zum Abschluss der Turnierserie setzten sich die E-Junioren des SV Barth durch. Daniel Freunds Fazit: „Wir haben wieder einen tollen Sommercup erlebt. Viele Mannschaften haben sich schon jetzt für das nächste Jahr angemeldet. Das ist für uns das größte Lob.“ Rainer Müller

Endstände:
C-Junioren:
1. SG Wöpkendorf, 2. VfL Bergen, 3. Union Sanitz.

D-Junioren: 1. PSV Ribnitz-Damgarten, 2. SV Barth, 3. TSV 1860 Stralsund.

E-Junioren: 1. SV Barth, 2. SV 47 Rövershagen, 3. SG Wöpkendorf.

F-Junioren: 1. PSV Ribnitz-Damgarten, 2. Rostocker FC, 3. PSV Bergen.

G-Junioren: 1. Grimmener SV, 2. SV Kandelin, 3. SV Prohner Wiek.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt