09. März 2019 / 16:13 Uhr

Nach 2:2 gegen Würzburg: Die "Löwen" in der Einzelkritik

Nach 2:2 gegen Würzburg: Die "Löwen" in der Einzelkritik

Alex Leppert
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Dominic Baumann (links) im Zweikampf mit Eintracht-Leader Bernd Nehrig.
Dominic Baumann (links) im Zweikampf mit Eintracht-Leader Bernd Nehrig. © imago images / foto2press
Anzeige

Wieder punktet Eintracht Braunschweig, dieses Mal aber nur einfach. Auf zwei Punkte rücken die "Löwen" nun an das rettende Ufer heran. Die Einzelkritik. 

Anzeige
Anzeige

2019 sind sowohl die Kickers als auch Eintracht Braunschweig gut gestartet. Vier von sechs Spielen gewannen die Würzburger. Die "Löwen" punkteten in sechs Spielen fünf Mal, holten 13 Zähler und konnten nun auch gegen den Tabellenzehnten punkten. Es war kein Auftritt, bei der die Elf von André Schubert glänzte. Zwei Mal gerieten sie ins Hintertreffen, vom Punkt konnte Marc Pfitzner den Punkt retten. Aber auch dieser wird letztlich wichtig sein, die Eintracht pirscht sich weiter an das Niemandsland der Tabelle heran - das zweifellos besser als ein Abstiegsplatz ist.

Die Löwen in Noten: So waren die Eintracht-Profis gegen die Würzburger Kickers in Form

Jasmin Fejzic: Starke Parade beim gehaltenen Elfmeter, sicher bei den vielen hohen Bällen. Toll auch die Reaktion bei Thieles Chance (55.). Note: 1. Zur Galerie
Jasmin Fejzic: Starke Parade beim gehaltenen Elfmeter, sicher bei den vielen hohen Bällen. Toll auch die Reaktion bei Thieles Chance (55.). Note: 1. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt