18. Oktober 2021 / 19:47 Uhr

"Würde Lewandowski wählen": De Bruyne überrascht mit klarer Aussage vor Ballon d’Or

"Würde Lewandowski wählen": De Bruyne überrascht mit klarer Aussage vor Ballon d’Or

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Bei der anstehenden Wahl zum Weltfußballer würde ManCity-Star Kevin De Bruyne Bayern-Stürmer Robert Lewandowski wählen. 
Bei der anstehenden Wahl zum Weltfußballer würde ManCity-Star Kevin De Bruyne Bayern-Stürmer Robert Lewandowski wählen.  © IMAGO/Nordphoto/Sportimage (Montage)
Anzeige

Bayern-Star Robert Lewandowski strebt an, nach der Weltfußballer-Auszeichnung der FIFA auch den prestigeträchtigen Ballon d’Or zu gewinnen. Für dieses Vorhaben erhält der Torjäger nun überraschende Unterstützung in Form von Kevin De Bruyne. Wenn der Superstar von Manchester City die Möglichkeit hätte, würde er Lewandowski den Preis geben.

Im Rennen um die Weltfußballer-Auszeichnung Ballon d’Or hat Robert Lewandowski überraschend prominente Unterstützung erhalten: Für Manchester-City-Star Kevin De Bruyne wäre der Top-Stürmer des FC Bayern München ein würdiger Preisträger in diesem Jahr. "Ich würde Lewandowski wählen für das, was er getan hat. Er hat viele Tore geschossen und viel mit den Bayern gewonnen", sagte der Belgier im Rahmen der Pressekonferenz der Citizens vor dem Champions-League-Spiel beim FC Brügge (18.45 Uhr/DAZN).

Die französische Sportzeitschrift France Football verzichtete im Vorjahr erstmals in der Geschichte auf die Vergabe des Ballon d'Or. Seit 2016 vergibt die Zeitschrift den Goldenen Ball wieder ohne die FIFA, die seitdem den Weltfußballer wie bereits früher in Eigenregie kürt. Damit wurde Lewandowski im vergangenen Jahr ausgezeichnet. Nun wird am 29. November der Ballon d'Or für das Kalenderjahr 2021 vergeben. Der Bayern-Profi gehört wie unter anderem auch BVB-Torjäger Erling Haaland oder die beiden Superstars Cristiano Ronaldo und der bis dato letzte Titelträger Lionel Messi zu den Nominierten. Eine Jury aus 53 Sportjournalisten wählt den Sieger.

Zuletzt hatte auch Messi über eine mögliche Auszeichnung für Lewandowski gesprochen: "Natürlich habe ich zwei Spieler in meiner Mannschaft, für die ich stimmen würde: Ney und Kylian“, sagte Messi in einem Interview Anfang Oktober und meinte damit seinen brasilianischen PSG-Offensivkollegen Neymar und den französischen Weltmeister Kylian Mbappé. "Danach gibt es Spieler auf individuellem Niveau, die eine große Saison gespielt haben, wie Lewandowski", sagte Messi und nannte auch noch den Franzosen Karim Benzema von Real Madrid. Was sie geleistet hätten, sei sehr wichtig, um den Ballon d'Or zu gewinnen. "Letztlich haben auch die Titel großes Gewicht, ob du die Champions League gewonnen hast, die EM, die Copa America."

Anzeige

Auch vom eigenen Verein erhält Lewandowski Unterstützung: "Den Ballon d'Or hätte er verdient - und in meinen Augen muss er die Auszeichnung auch gewinnen, da er in den letzten drei Jahren so unglaublich konstant wie im Grunde kein anderer gespielt hat", sagte Bayern-Trainer Julian Nagelsmann jüngst im Interview mit der Abendzeitung.