04. Oktober 2021 / 10:38 Uhr

Offiziell: Würzburger Kickers trennen sich von Cheftrainer Torsten Ziegner – Drittligist präsentiert Interims-Duo

Offiziell: Würzburger Kickers trennen sich von Cheftrainer Torsten Ziegner – Drittligist präsentiert Interims-Duo

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Torsten Ziegner ist nicht mehr Trainer der Würzburger Kickers.
Torsten Ziegner ist nicht mehr Trainer der Würzburger Kickers. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Drittligist Würzburger Kickers und Cheftrainer Torsten Ziegner gehen getrennte Wege. Wie der Klub am Montag mitteilte, wird der 43-Jährige genauso wie sein Co-Trainer Michael Hiemisch mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden.

Drittligist Würzburger Kickers hat Konsequenzen aus dem schlechten Saisonstart gezogen und sich von Cheftrainer Torsten Ziegner getrennt. Auch Assistent Michael Hiemisch werde mit sofortiger Wirkung freigestellt, teilte der Verein am Montag mit. "Eine intensive und ausführliche Analyse des bisherigen Saisonverlaufs, die erreichten Ergebnisse sowie die fehlende Entwicklung und Stabilisierung der Mannschaft haben den Vorstand zu dieser Entscheidung bewogen", heißt es in der Klub-Mitteilung. Neben dem Trainer-Team entschied sich der Zweitliga-Absteiger auch, ohne Sportvorstand Sebastian Schuppan in die Zukunft zu gehen. Die sportliche Stagnation des Profikaders mache einen "kompletten Neustart" der sportlichen Ausrichtung nötig, heißt weiter.

Anzeige

Nach elf Spieltagen stehen die Kickers auf dem vorletzten Tabellenplatz. Ein Sieg, vier Remis und ganze sechs Niederlagen - so lautet die magere Ausbeute des Zweitliga-Absteigers aus Unterfranken. Zuletzt gab es am Sonntag eine 0:2- Niederlage gegen Borussia Dortmund II. "Leider ist es nicht gelungen, aus der Negativspirale der Ergebnisse auszubrechen und die entscheidenden Impulse zu setzen", sagte Vorstand Sport Sebastian Schuppan.

Interimsweise soll nun das Duo Sebastian Neumann und Dieter Wirsching die Aufgabe des bisherigen Trainerteams übernehmen. Neumann trug drei Jahre lang das Würzburger Trikot und war in der Zweitliga-Saison 2016/17 zudem Spielführer. Wirsching trainierte die Kickers bereits in der Vergangenheit und führte sie 2014 zurück in die Regionalliga.