28. August 2020 / 13:26 Uhr

Wurzen besiegt Naundorf im Testspiel mit 3:0

Wurzen besiegt Naundorf im Testspiel mit 3:0

Heiko Henschel
Leipziger Volkszeitung
Christian Bettfür vom FSV Krostitz.
Neuzugang Christian Bettfür (hier noch im Trikot vom FSV Krostitz) trifft gegen den SV Naundorf gleich zweimal für Frisch Auf Wurzen. © Thomas Jentzsch
Anzeige

Die Sommerpause neigt sich dem Ende zu. Bevor die neue Saison los geht, wurde in Muldental unter der Woche nochmal durchgetestet. Der Otterwischer SV zog dabei gegen Roland Belgern den Kürzen und auch die Reservemannschaft vom FC Bad Lausick musste sich gegen Alemannia Geithain mit 3:7 geschlagen geben.

Anzeige

Muldental. In den vergangenen Tagen sind weitere Fußball-Testspiele im Männerbereich über die Bühne gegangen.

Anzeige

So behielt der ATSV Frisch Auf Wurzen (Landesklasse Nord) beim SV Naundorf (Kreisoberliga Nordsachsen) mit 3:0 (2:0) die Oberhand. Im Zscheppliner Ortsteil trug sich für die Ringelnatzstädter Krostitz-Zugang Christian Bettfür doppelt in die Liste der Schützen ein, das dritte Tor im Waldsportpark erzielte Erik Walther.

Mit 3:3 (1:2) trennte sich der TSV Großsteinberg (Kreisoberliga) vom JFV Neuseenland (A-Junioren-Landesliga). Auf der Rudolf-Harbig-Kampfbahn gingen die Einheimischen durch Steven Kaulich in Führung. Der aus Niederstriegis gekommene Goalgetter sowie sein Teamkollege Tom Priemer stellten später jeweils den Gleichstand her. Gegen spielstarke Gäste ließen die Parthensteiner unter Leitung von Schiedsrichter Matthias Sommer (FC Bad Lausick) noch etliche verheißungsvolle Tormöglichkeiten ungenutzt verstreichen.

Riedel mit Schiedsrichter-Debüt

Unterdessen hatte der Großsteinberger Staffel-Kontrahent FSV Alemannia Geithain gegen den FC Bad Lausick II (Kreisliga A-West) mit 7:3 (6:0) die Nase vorn. Für den Gastgeber trafen Norman Beyer, Martin Polster (3), Christopher Tauchmann, Daniel Petzold und Kilian Helbig ins Schwarze. Als Unparteiischer war Marco Pilz vom ZFC Meuselwitz im Henning-Frenzel-Stadion im Einsatz.

Mehr aus Muldental

Derweil zog der Bad Lausicker Liga-Konkurrent Otterwischer SV gegen den SV Roland Belgern (Kreisoberliga Nordsachsen) mit 1:3 (0:2) den Kürzeren. Das zwischenzeitliche Anschlusstor für den OSV erzielte Niklas Nadansky. Tommy Riedel vom Bornaer SV amtierte im Jahn-Sportpark als Referee dieser Begegnung.