12. Januar 2020 / 15:38 Uhr

Medien: Xavi lehnt Trainer-Angebot des FC Barcelona ab - Neue Gespräche im Sommer?

Medien: Xavi lehnt Trainer-Angebot des FC Barcelona ab - Neue Gespräche im Sommer?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Medien berichten, dass Klub-Ikone Xavi Barca-Sportdirektor Éric Abidal für ein sofortiges Trainer-Engagement bei den Katalanen abgesagt hat.
Medien berichten, dass Klub-Ikone Xavi Barca-Sportdirektor Éric Abidal für ein sofortiges Trainer-Engagement bei den Katalanen abgesagt hat. © imago/ZUMA Press/David Borrat/Montage
Anzeige

Die Verhandlungen um ein Trainer-Engagement von Klub-Ikone Xavi beim FC Barcelona sind offenbar vorerst beendet. Verschiedene Medien berichten, dass es vor der Sommerpause keine neuen Gespräche mehr geben werde.

Anzeige
Anzeige

Die Gerüchte und Berichte darüber, dass Klub-Legende Xavi Hernández den FC Barcelona im Sommer als Trainer und Nachfolger von Ernesto Valverde übernimmt, haben sich seit Freitag wie ein Lauffeuer verbreitet. Nach neuesten Berichten der spanischen Zeitung Marca und der Plattform EPSN wird ein zeitnahes Engagement Xavis beim La-Liga-Klub aber nicht zustande kommen. Der ehemalige Mittelfeldspieler wolle sich auf seine aktuelle Aufgabe bei Katar-Klub Al Sadd konzentrieren. Neue Gespräche und eine mögliche Vertragsunterschrift bei den Katalanen stünden erst nach der Saison im Sommer wieder an, so die Medien.

Mehr vom SPORTBUZZER

Berichte über eine mögliche Wachablösung Valverdes durch Barca-Legende Xavi hatte es schon am Freitag gegeben. Sportdirektor und Ex-Profi Eric Abidal soll mit Geschäftsführer Óscar Grau zu Verhandlungen nach Doha gereist sein, um dem ehemaligen Mittelfeldspieler einen Vertrag als Coach anzubieten. Zunächst hatte dieser zwar seinen Traum bestätigt, die Katalanen in Zukunft trainieren zu wollen und zugegeben, mit Abidal gesprochen zu haben, sich aber bezüglich der Verhandlungen zurückhaltend geäußert. Am Sonntag bestätigte dann Xavis aktueller Arbeitgeber Al Sadd Gespräche zwischen Barcelona und dem Trainer der Kataris.

Xavi-Antwort wurde zu Sonntag erwartet

Xavi habe die Barca-Avancen am Sonntag abgelehnt, so die Berichte. Der Klub habe die Antwort des früheren Mittelfeldstrategen bis dahin erwartet, heißt es weiter. In Barcelona wolle er erst im Juni 2020 oder 2021 übernehmen. So lange soll der aktuelle Cheftrainer Valverde das Team weiter betreuen. Dessen Vertrag ist bis 2020 gültig. Es gibt aber wohl eine Option, ihn bis 2021 zu verlängern.

30 ehemalige Spieler des FC Barcelona und was aus ihnen wurde

Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  Zur Galerie
Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  ©
Anzeige

Barca-Trainer Valverde wackelt

Einigen ranghohen Funktionären des FC Barcelona soll das nicht gefallen. Valverde steht bei ihnen in der Kritik. Klub-Boss Josep Maria Bartomeu allerdings stützt den Coach - ebenso wie dessen Spieler. Zuletzt hatten sich vor allem Kapitän und Weltfußballer Lionel Messi sowie der aktuell verletzte Top-Stürmer Luis Suárez hinter ihren Trainer gestellt. Messi hat zum Beispiel seine Teamkollegen öffentlich kritisiert, anstatt den Trainer infrage zu stellen, nachdem Barcelona im Halbfinale des spanischen Supercup an Atlético Madrid gescheitert war.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt