02. Oktober 2014 / 13:46 Uhr

"Yippie, pipi!" Die Franzosen sind da!

"Yippie, pipi!" Die Franzosen sind da!

Normen Scholz
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Yippie, pipi! Die Franzosen sind da!
"Yippie, pipi!" Die Franzosen sind da! © Normen Scholz
Anzeige

Pünktlich sieben Stunden vor dem Spiel waren sie da: Ein voll besetzter Bus mit Fans des OSC Lille steuerte als erster die freigehaltenen Busplätze vor der Volkswagenarena an.

Langsam fuhr der Bus der Franzosen am Rande des Kanals auf dem langen Busparkplatz in Richtung Bus-Haltebuchte vor. Die Polizei stand bereit und wies den Busfahrer freundlich ein. Der Bus hielt, die Tür sprang auf und ein warmer Hauch von verbrauchter Luft und ein wenig Alkohol wehte über den Platz.

Anzeige

"Yippie, pipi...!", (frei übersetzt: Juchuuu, endlich aufs Klo) ... mit einem großen Satz sprang der erste Lille-Anhänger aus dem Bus und verschwand in Richtung Club45. Zahlreiche Fans folgten ihm. Die Polizei hatte den Fans den Weg zu den Toiletten gezeigt.

Der VfL-Schal wehte um meinen Hals, als ich mit meinem eingerosteten Französisch ein paar enthusiastische Fans begrüßte, die mit Fotoapparaten bewaffnet sogleich damit begannen, die Arena zu fotografieren.

Die Vorbereitung der Teams:
Die Spieler des VfL Wolfsburg waren am Vormittag ebenfalls an der Arena, um für die Europa-League-Partie anzuschwitzen. Mit einem Bus-Shuttle ging es zurück ins Ritz Carlton.

Die Spieler des OSC Lille sind im Innside, dem neuen, schicken Viersterne-Hotel am Bahnhof untergebracht. Autogramm-Jäger Robert Jaschke verriet mir, dass das französische Team vor dem Mittagessen einen kleinen Bummel rund um den Nordkopf unternommen hatte. Autostadt, Phaeno, Designer-Outlets und die Markthalle lagen auf ihrem kleinen Rundgang, ehe es um Punkt 12 Uhr in den Frühstücksraum des Hotels zum Mittagessen ging. "Die Spieler waren gut gelaunt und sehr freundlich und ausnahmslos alle haben Autogramme gegeben", berichtet mir Jaschke zufrieden. "Der Kjaer hat mich auch gleich wieder erkannt."