03. Januar 2022 / 17:43 Uhr

Ole Ludwig: Männerfußball in Neustadt, Nachwuchskick in Neuruppin

Ole Ludwig: Männerfußball in Neustadt, Nachwuchskick in Neuruppin

Marius Böttcher
Märkische Allgemeine Zeitung
Dreimal durfte Ole Ludwig (r.) bisher Luft in der Oberliga schnuppern.
Dreimal durfte Ole Ludwig (r.) bisher Luft in der Oberliga schnuppern. © Marius Böttcher
Anzeige

Der 18-jährige Youngster kickt künftig für den SV Schwarz-Rot in der Landesliga, bleibt dem MSV aus der Fontanestadt aber dank einer Gastspielgenehmigung zumindest im Nachwuchsbereich erhalten.

Für Ole Ludwig dürfte die zweite Saisonhälfte eine besondere werden: Der Fußballer, der erst am 15. Dezember 2021 seinen 18. Geburtstag feierte, wird sowohl für Schwarz-Rot Neustadt als auch den MSV Neuruppin auf dem Platz stehen. In der Pferdestadt streift sich Ludwig das Trikot des Landesliga-Nord-Vertreters über, im Volkspark läuft er dank einer Gastspielgenehmigung in der Brandenburgliga der A-Junioren auf. "So haben sich der Spieler und die beiden Vereine geeinigt, das ist für Ole die optimale Lösung", sagt Stefan Prüfer, Abteilungsleiter des Märkischen Sportvereins, für den Ole Ludwig die letzten Jahre im Nachwuchsbereich und in dieser Spielzeit gar viermal in der Oberliga-Mannschaft (dreimal in der Fünftklassigkeit, einmal im Landespokal) zum Einsatz kam.

Anzeige

Der talentierte Rechtsfuß, der im Mittelfeldzentrum und hinter den Spitzen flexibel einsetzbar ist, lebt mit seiner Familie in Wusterhausen (Dosse) und absolviert sein Abitur in Neustadt. Dementsprechend sei der Schritt zum Männerteam des SV Schwarz-Rot folgerichtig, wie Neustadt-Coach Silvano Fiore findet: "Seine Erfolgsaussicht auf Spielzeit in der Rückrunde der Oberliga war nicht so groß. Bei uns wird er dagegen seine Einsatzzeiten erhalten, wird direkt Teil des Kaders sein. Ole ist nicht mehr einer von den jungen Spielern, die viel Zeit brauchen. Ich bin mir sicher, dass er uns sofort weiterhelfen kann. Er lechzt danach, Fußball zu spielen, das war in den zwei, drei Trainingseinheiten, die er schon mitgemacht hat, ganz deutlich erkennbar."

In Bildern: Das sind die wichtigsten Winter-Transfers Brandenburgs 2021/22.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

Neben der Verpflichtung von Ludwig, die Fiore als "Jackpot" bezeichnet, hofft der Schwarz-Rot-Trainer auf einen weiteren Neuzugang: "Da sind die letzten Modalitäten aber noch abzuklären." Genauso wie bei einem möglichen Abgang - einem Spieler stünde nicht mehr die nötige Zeit zur Verfügung - sei dies aber noch nicht spruchreif. Am Montagabend bat Silvano Fiore seine Schützlinge derweil zum Trainingsauftakt an die Dosse. "Wir werden bis zum Re-Start dreimal pro Woche trainieren - montags, dienstags und am Donnerstag", verrät der Coach, der mit seinem Team vier Vorbereitungspartien vereinbart hat. Am Wochenende testet Schwarz-Rot gegen den Berliner Landesligist Grün-Weiß Neukölln, zudem sind Duelle gegen Berlinligist Al-Dersimspor, Brandenburgligist TuS 1896 Sachsenhausen sowie MSV Neuruppin II (Landesklasse West) geplant, ehe am 5. Februar 2022 der Landesliga-Alltag ruft, wenn der FC Strausberg zu Gast ist.