20. November 2022 / 12:29 Uhr

Rekord-Jäger feiert 18. Geburtstag: Das sind die Bestmarken von BVB-Juwel Youssoufa Moukoko

Rekord-Jäger feiert 18. Geburtstag: Das sind die Bestmarken von BVB-Juwel Youssoufa Moukoko

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Youssoufa Moukoko hat gegen den Oman sein Debüt in der A-Nationalmannschaft gegeben.
Youssoufa Moukoko hat gegen den Oman sein Debüt in der A-Nationalmannschaft gegeben. © IMAGO/Laci Perenyi/ULMER/Teamfoto (Montage)
Anzeige

Mit der Nominierung von Bundestrainer Hansi Flick hat sich BVB-Stürmer Youssoufa Moukoko als jüngster WM-Teilnehmer in den DFB-Geschichtsbüchern verewigt. Es wird vermutlich nicht der letzte Rekord sein, den das Supertalent bricht. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick über Moukokos bisherige Bestmarken. 

Youssoufa Moukoko befindet sich in dieser Saison in Topform bei Borussia Dortmund. In 14 Bundesliga-Einsätzen gelangen dem BVB-Stürmer sechs Tore und vier Vorlagen. Der Lohn dafür: die Nominierung von Bundestrainer Hansi Flick für die Weltmeisterschaft in Katar (20. November bis 18. Dezember) – und das, obwohl er bis dahin noch kein A-Länderspiel bestritten hatte. Sein Debüt gab der Angreifer, der am Sonntag seinen 18. Geburtstag feierte, unter der Woche beim 1:0-Sieg am Mittwoch gegen den Oman. Fast gelang ihm auch der erste Treffer, doch sein Schuss kurz vor Dienstschluss zur Halbzeit knallte an den Pfosten. Moukoko ist damit der jüngste DFB-Debütant seit Uwe Seeler (17 Jahre, 345 Tage), der 1954 gegen Frankreich (1:3) erstmals im Nationalteam auflief.

Anzeige

Die WM-Teilnahme ist für das Ausnahmetalent allerdings ein Rekord: Moukoko ist der jüngste WM-Fahrer der DFB-Geschichte, und im Laufe des Turniers könnte bereits die nächste Premiere gelingen. Der SPORTBUZZER, das Sportportal des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND), gibt einen Überblick über seine bisherigen Bestmarken.

Die Moukoko-Rekorde im Überblick:

  • Jüngster Spieler in der deutschen U16-Nationalmannschaft: Mit zwölf Jahren und 311 Tage debütiert Moukoko am 11. September 2017 beim 3:1 gegen Österreich im Nachwuchsteam von Michael Feichtenbeiner, kommt ab der 75. Minute zu einem Kurzeinsatz.
  • Jüngster Torschütze in der deutschen U16-Nationalmannschaft: Zwei Tage später kommt es zum zweiten Duell mit dem Nachbarn. Moukoko schießt das DFB-Juniorenteam bei seinem Startelfeinsatz zum 2:1-Sieg und ist mit zwölf Jahren und 313 Tagen der jüngste Spieler, dem ein Tor in der U16-Auswahl gelingt.
  • Jüngster Spieler in der A-Junioren-Bundesliga: Moukoko feiert am 11. August 2019 seinen Einstand für die U19 des BVB. Und wie: Bei seinem Sechserpack gegen den Wuppertaler SV zeigt der Angreifer eine überragende Leistung. Zu diesem Zeitpunkt ist er erst 14 Jahre und 277 Tage alt – Bestwert.
  • Jüngster Torschütze in der A-Junioren-Bundesliga: Obwohl er eigentlich noch bei den C-Junioren spielen könnte, ragt der Youngster in der U19 heraus. Mit 14 Jahren und 277 Tagen hält er nicht nur den Rekord für den jüngsten Spieler, sondern durch seine sechs Treffer gegen Wuppertal zugleich auch die Bestmarke für den jüngsten Torschützen.
  • Jüngster Spieler in der UEFA Youth League: Am 17. September 2019 läuft Moukoko erstmals in der UEFA Youth League auf. Der Gegner: kein Geringerer als der FC Barcelona. Der BVB gewinnt mit 2:1, das Dortmunder Juwel trägt sich mit 14 Jahren und 302 Tagen als jüngster Youth-League-Debütant in die Geschichtsbücher ein.
  • Jüngster Torschütze in der UEFA Youth League: Es dauert bis zum dritten Spiel, bis Moukoko auch auf internationalem Terrain zum ersten Mal trifft. Am 23. Oktober 2019 erzielt er im Alter von 14 Jahren und 338 Tagen sein Premieren-Tor. Der BVB verliert zwar 1:4 gegen Inter Mailand, der Rekord ist dem Dortmunder Angreifer jedoch nicht mehr zu nehmen.
  • Meiste Tore in einer Saison der B-Junioren-Bundesliga: Er trifft und trifft und trifft. Sowohl in seiner Einstandssaison 2017/2018 (37 Tore plus 3 Tore in der Endrunde) als auch im zweiten Spieljahr 2018/2019 (46 Tore plus 4 Tore in der Endrunde) erzielt das Supertalent neue Bestwerte.
  • Meiste Tore in einer Saison der A-Junioren-Bundesliga: Beim U19-Bundesliga-Spiel gegen Rot-Weiß Oberhausen am 8. März 2020 gelingen Moukoko seine Saisontreffer 33 und 34 in seiner ersten A-Junioren-Spielzeit. Auch das ist ein neuer Rekord. In seinen drei Jahren im Nachwuchsbereich wird Moukoko jeweils Torschützenkönig.
  • Jüngster Debütant in der Bundesliga-Geschichte: Im Alter von 16 Jahren und einem Tag feiert Moukoko am 21. November 2020 gegen Hertha BSC sein Bundesliga-Debüt. Noch nie zuvor war jemand in der Liga-Geschichte bei seinem ersten Einsatz so jung. 15 Jahre lang hatte der Ex-Dortmunder Nuri Sahin diesen Rekord inne.
  • Jüngster Spieler in der Champions League: Nur 17 Tage nach seinem Bundesliga-Debüt feiert Moukoko die nächste Premiere: Durch die Einwechslung gegen Zenit St. Petersburg in der Königsklasse wird er im Alter von 16 Jahren und 18 Tagen der jüngste Spieler in der Geschichte der Champions League.
  • Jüngster Torschütze in der Bundesliga: Wieder vergehen nur wenige Tage, nämlich zehn, bis Moukoko erneut Geschichte schreibt. Gegen Union Berlin trifft er zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich und wird mit 16 Jahren und 28 Tagen zum jüngsten Torschützen in der Bundesliga.
  • Jüngster Spieler in der deutschen U21-Nationalmannschaft: Mit 16 Jahren und 286 Tagen feiert Moukoko beim 6:0-Sieg gegen San Marino sein Debüt in der U21-Nationalmannschaft von Antonio Di Salvo.
  • Jüngster Torschütze in der deutschen U21-Nationalmannschaft: Wie sollte es anders sein, bei seinem ersten Einsatz für die U21-Nationalmannschaft gelingt Moukoko gleich ein Doppelpack gegen San Marino (6:0), wodurch er neben dem jüngsten Debütanten auch zum jüngsten Torschützen wird.
  • Erster Spieler mit fünf Bundesliga-Saisontoren vor dem 18. Lebensjahr: Mit einem Doppelpack gegen den VfL Bochum am 5. November 2022 ist er der erste Spieler, der vor seinem 18. Lebensjahr fünf Tore in einer Bundesliga-Saison erzielt.
  • Jüngster Spieler mit zehn Bundesliga-Toren: Im selben Spiel knackt er einen weiteren Rekord: Durch die zwei Tore wird er zum jüngsten Spieler mit zehn Bundesliga-Treffern (17 Jahre und 350 Tage) und wird damit Nachfolger von Bayer-Leverkusen-Profi Florian Wirtz (18 Jahre und 145 Tage).
  • Jüngster WM-Teilnehmer der DFB-Geschichte: Bundestrainer Hansi Flick beruft Moukoko in seinen 26-köpfigen Kader für die Weltmeisterschaft in Katar. Damit wird der BVB-Stürmer zum jüngsten deutschen WM-Fahrer der Geschichte.

Nächster Rekord könnte bei der WM folgen

Der nächste Rekord könnte nicht lange auf sich warten lassen. Am Tag des Eröffnungsspiels am 20. November wird der Dortmunder 18 Jahre alt. Sollte Moukoko bei der WM ein Treffer gelingen, wäre er nicht nur vor Edmund Conen (19 Jahre und 198 Tage) der jüngste DFB-Torschütze bei einer Weltmeisterschaft. Er würde hinter Pele (17 Jahre und 239 Tage) sogar der zweitjüngste Torschütze in der WM-Geschichte werden. Den aktuell zweitplatzierten, Manuel Rojas (18 Jahre und 93 Tage), würde das BVB-Juwel sicher überholen, da er am Tag des Finalspiels der WM 18 Jahre und 28 Tage alt wäre.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis