11. August 2019 / 14:38 Uhr

Youssoufa Moukoko: Sechserpack beim Debüt! BVB-Juwel überragt auch in der U19

Youssoufa Moukoko: Sechserpack beim Debüt! BVB-Juwel überragt auch in der U19

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Youssoufa Moukoko hat in seinem ersten Spiel in der U19-Bundesliga sechs Tore geschossen.
Youssoufa Moukoko hat in seinem ersten Spiel in der U19-Bundesliga sechs Tore geschossen. © imago images / Team 2
Anzeige

Immer wieder Youssoufa Moukoko: Das Supertalent des BVB hat in seinem ersten Spiel in der U19-Bundesliga erneut eine überragende Leistung geboten. Dem 14-Jährigen gelang gegen denm Wuppertaler SV ein Sechserpack.

Anzeige
Anzeige

Youssoufa Moukoko sorgt beim BVB für das nächste dicke Ausrufezeichen. Das Sturmjuwel hat in seinem ersten Spiel für die U19 von Borussia Dortmund erneut Tore ohne Ende erzielt. Bei seinem Debüt in der A-Junioren-Bundesliga schoss der 14-Jährige sechs Treffer (!) beim 9:2-Erfolg der Dortmunder gegen den Aufsteiger Wuppertaler SV. Der Mittelstürmer, das als vielleicht größtes Talent seiner Generation gilt, war zu dieser Saison in die höchste Junioren-Klasse aufgerückt, obwohl er eigentlich noch bei den C-Junioren spielen könnte.

Der amtierende U19-Meister war bereits in der ersten Minute in Führung gegangen. Dieser Treffer ging ausnahmsweise nicht auf das Konto von Moukoko, der im November 2004 im kamerunischen Yaoundé geboren wurde und 2016 aus der Jugend des FC St. Pauli nach Dortmund wechselte. Stattdessen traf Giovanni Reyna, der auch erst 16-jährige Sohn von Ex-Bundesliga-Profi Claudio Reyna.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©
Anzeige

Skibbe prophezeit Moukoko Profikarriere: "Nur Verletzungen könnten ihn stoppen"

Moukoko, der mit der U17 des BVB Mitte Juni Deutscher Vizemeister wurde und anschließend gegen seine Kritiker ausholte, erhöhte anschließend bis zur Pause mit einem Viererpack (3./23./27./40.), so dass es 5:1 stand. Auch nach Wiederanpfiff strahlte der Deutsch-Kameruner Torgefahr aus und schoss zwei weitere Treffer. Schon in seinem ersten Testspiel für die A-Junioren hatte der Angreifer getroffen.

Mehr zu Youssoufa Moukoko

Für den neuen U19-Trainer des BVB, den früheren Bundesliga-Coach Michael Skibbe, bedeutete die Moukoko-Show einen erfolgreichen Einstand. Der frühere Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft prophezeit Moukoko eine große Karriere. "Der Junge wird eines Tages Profi werden. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Nur Verletzungen könnten ihn stoppen", erklärte der 54-Jährige dem Magazin RevierSport: "Youssoufa ist ein total entspannter Zeitgenosse, der extrem cool mit seinem Hype umgeht. Er hat sich bislang sehr gut etabliert und konnte sich hervorragend in unsere Mannschaft einfügen."

Moukoko schoss 50 Tore in 28 Spielen für die U17 des BVB

Der erst 14 Jahre alte Moukoko erzielte für die U17 der Dortmunder im Vorjahr 50 Tore in 28 Spielen und brach damit den alten Torrekord von Donis Avdijaj. Im Sommer 2019 rückte der in Kamerun geborene Stürmer in den ältesten Junioren-Jahrgang auf. Sein erstes Bundesliga-Spiel dürfte er theoretisch nach seinem 16. Geburtstag am 20. November 2020 absolvieren.

Alle Meistertitel des BVB in Bildern

Der <b>SPORT</b>BUZZER blickt auf alle Meisterschaften des BVB zurück. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf alle Meisterschaften des BVB zurück. ©
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN