08. März 2020 / 16:52 Uhr

Saisontreffer 33 und 34: BVB-Juwel Youssoufa Moukoko knackt nächsten U19-Rekord 

Saisontreffer 33 und 34: BVB-Juwel Youssoufa Moukoko knackt nächsten U19-Rekord 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Youssoufa Moukoko trifft für die Dortmunder weiter wie er will. 
Youssoufa Moukoko trifft für die Dortmunder weiter wie er will.  © imago images/Revierfoto
Anzeige

Youssoufa Moukoko ist weiter auf Rekordjagd. Der 15-jährige Stürmer von Borussia Dortmund erzielte im U19-Bundesliga-Spiel gegen Rot-Weiß- Oberhausen seine Saisontreffer 33 und 34 - und stellte damit eine neue Bestmarke auf. 

Das Dortmunder Ausnahmetalent Youssoufa Moukoko sorgt weiter für Rekorde. Beim 3:0-Erfolg des BVB gegen Rot-Weiß Oberhausen in der U19-Bundesliga erzielte der 15 Jahre alte Angreifer am Sonntag seine Saisontreffer 33 und 34. Damit übertraf er nach Angaben des Revierklubs die bisherige Liga-Bestmarke. Schon in der vergangenen Saison hatte der gebürtige Kameruner mit 46 Toren in der U17-Bundesliga für einen Rekord gesorgt.

Anzeige
Mehr zu Moukoko

Moukoko wird im März wieder für den DFB auflaufen

Moukoko soll nach zweieinhalb Jahren sein Comeback im DFB-Trikot feiern. Er steht im Kader der deutschen U19-Nationalmannschaft für die EM-Qualifikationsspiele gegen Österreich, Wales und Serbien Ende März. Zudem stellte ihm BVB-Trainer Lucien Favre eine baldige Teilnahme am BVB-Training in Aussicht. Noch in diesem Jahr könnte der Teenager tatsächlich im Profikader des BVB stehen und in der Bundesliga eingesetzt werden, denn am 22. November wird Moukoko 16. Und die Deutsche Fußball Liga (DFL) plant, die Altersgrenze auf 16 Jahre herabzusenken, im März soll darüber auf der DFL-Vollversammlung entschieden werden.

Die jüngsten Bundesliga-Debütanten der Geschichte

Jamal Musiala (von links), Youssoufa Moukoko und Florian Wirtz zählen zu den jüngsten Bundesliga-Spielern der Geschichte. Zur Galerie
Jamal Musiala (von links), Youssoufa Moukoko und Florian Wirtz zählen zu den jüngsten Bundesliga-Spielern der Geschichte. ©

Durch die Herabsenkung der Altersgrenze hofft die DFL, dass die Bundesliga im Wettbewerb mit anderen europäischen Topligen konkurrenzfähiger wird. In der spanischen Primera División, der italienischen Serie A und in der englischen Premier League dürfen die Spieler ab 16 Jahren auflaufen. Zuletzt gab Wunderkind Ansu Fati im Alter von 16 Jahren und 298 Tagen sein Debüt für den großen FC Barcelona.