21. August 2019 / 07:01 Uhr

ZFC Meuselwitz steht vor zwei schwierigen Aufgaben

ZFC Meuselwitz steht vor zwei schwierigen Aufgaben

Jörg Wolf
Leipziger Volkszeitung
Chris Kroner fehlt dem ZFC derzeit verletzungsbedingt.
Chris Kroner fehlt dem ZFC derzeit verletzungsbedingt. © Mario Jahn
Anzeige

Das Team von Trainer Heiko Weber hat mit den Partien beim FC Rot-Weiß Erfurt und gegen die Zweitvertretung von Hertha BSC zwei schwierige Aufgaben vor der Brust. 

Anzeige
Anzeige

Meuselwitz. Die 0:2-Niederlage am Sonnabend bei der VSG Altglienicke in der Fußball-Regionalliga war für den ZFC Meuselwitz ebenso unnötig wie vermeidbar. Schon am Mittwoch haben die Zipsendorfer in der Fremde die Gelegenheit, die Scharte auszuwetzen. Wenngleich es bei der vorgezogenen Partie des sechsten Spieltages gleich einen richtigen Brocken setzt: Im Steigerwaldstadion geht es gegen den FC Rot Weiß Erfurt (Anpfiff 19 Uhr).

Der fünfte Spieltag wird erst am 27. und 28. August ausgetragen und beschert dem ZFC dann kommenden Dienstag daheim die U23 von Hertha BSC (18.30 Uhr), ebenfalls einen waschechten Prüfstein. Aber auch die kommenden Partien dürften nicht leichter werden, geht es doch im Anschluss gegen den 1. FC Lok Leipzig sowie Energie Cottbus. Die Regionalliga hat es in dieser Saison eben echt in sich.

Mehr zur Regionalliga

Erst einmal steht also heute Abend das Kräftemessen mit den Rot-Weißen aus der Blumenstadt im Kalender. Der Erfurter Saisonstart verlief schon ziemlich holprig, was der derzeit 13. Tabellenplatz widerspiegelt.

Erfurt peilt Relegation an

Mit einer relativ neu zusammengestellten Mannschaft unternehmen die Erfurter den neuerlichen Anlauf, als Meister die Relegation für den Sprung in die dritte Liga zu schaffen. Am vierten Spieltag fuhr RWE im offensiven 3-3-4-System mit seinem 2:1-Erfolg gegen den VfB Auerbach den ersten Saisonsieg ein.

Nicht sonderlich rosig sieht aber auch die bisherige Bilanz sieht des ZFC gegen das Team aus der Thüringer Landeshauptstadt aus. Zweimal verlor man im Vorjahr in der Regionalliga mit 1:2. Im Pokal kreuzten beide Mannschaften bislang sieben Mal die Klingen. Einem Sieg für die Meuselwitzer stehen sechs Erfolge der Erfurter gegenüber.

Neben dem Problem der größeren Durchsetzungsfähigkeit seiner Offensivkräfte stellt sich beim ZFC weiterhin die Frage nach dem zweiten Torhüter, da Chris Kroner wegen einer Verletzung noch längere Zeit ausfällt. Vorerst muss sich Torwarttrainer Jonas Hoffmann auf der ZFC-Ersatzbank für einen möglichen Einsatz bereithalten. Ansonsten hoffen natürlich alle im Meuselwitzer Lager, dass sich Stammkeeper Ruben Aulig nicht verletzt oder eine Sperre abholt. Ob der Verein auf der Torwartposition noch nachbessern will, ist nicht bekannt.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt