03. Mai 2022 / 18:34 Uhr

"Zielgerade" laut Berater erreicht: Karim Adeyemi kurz vor Transfer zu Borussia Dortmund

"Zielgerade" laut Berater erreicht: Karim Adeyemi kurz vor Transfer zu Borussia Dortmund

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Steht kurz vor einem Wechsel zum BVB: Salzburg-Profi Karim Adeyemi.
Steht kurz vor einem Wechsel zum BVB: Salzburg-Profi Karim Adeyemi. © IMAGO/GEPA pictures
Anzeige

Der deutsche Nationalspieler Karim Adeyemi steht kurz vor einem Transfer zu Borussia Dortmund. Das bestätigte der Berater des Stürmers von RB Salzburg am Dienstag. Die Unterschrift des 20-Jährigen steht wohl kurz bevor.

Nach den Verpflichtungen von Nico Schlotterbeck und Niklas Süle rückt der Transfer eines weiteren deutschen Nationalspielers bei Borussia Dortmund näher. Karim Adeyemi solle in Kürze beim BVB unterschreiben, berichtete Sport1 am Dienstag. Mit einem Vollzug sei bis Mitte des Monats zu rechnen. "Wir befinden uns in sehr guten Gesprächen mit dem BVB und biegen auf die Zielgerade ein", sagte Adeyemis Berater Thomas Solomon Sport1.

Anzeige

Zuletzt hatte Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke noch einmal das große Interesse am 20 Jahre alten Adeyemi, der derzeit bei RB Salzburg spielt, bekräftigt. Im Talk mit den Ruhr Nachrichten äüßerte sich der BVB-Boss offensiv über eine mögliche Verpflichtung des Talents. "Wenn er käme, würden wir versuchen, es ohne Ausstiegsklausel hinzubekommen", sprach Watzke bereits über mögliche Vertrags-Details. Er selbst wolle "keine Wasserstandsmeldungen" abgeben, da der Verein bei einem Wechsel des 20 Jahre alten Stürmers nicht unter Druck stehe. Dennoch verriet der BVB-Chef vielsagend: "Ich glaube, der Spieler hat schon mehr oder weniger das Gefühl vermittelt, dass er zum BVB will. Das müssen wir irgendwie hinkriegen."

Der Stürmer soll Medienberichten zufolge einen Vertrag über eine Laufzeit von fünf Jahren erhalten. Beide Vereine sollen sich über den Transfer geeinigt haben. Der Vertrag des dreimaligen Nationalspielers bei RB läuft noch bis zum 30. Juni 2024. Über die Höhe der Ablösesummen gibt es verschiedene Angaben, von 30 bis 38 Millionen Euro ist die Rede. Zudem können in den kommenden Jahren durch Bonuszahlungen weitere sechs Millionen Euro dazukommen, wie Sky berichtete.

Am Montag hatte Dortmund die Verpflichtung von Schlotterbeck vom SC Freiburg bekanntgegeben. Der Verteidiger ist nach Niklas Süle vom FC Bayern München der bisher zweite BVB-Zugang für die kommende Saison. Beide Nationalspieler sollen dazu beitragen, die wackelige Abwehr der Borussia mit bereits 50 Gegentoren in 32 Bundesliga-Spielen zu stabilisieren.