07. Januar 2021 / 12:14 Uhr

Zirkzee, Jovic, Tosun und Co: So läuft die stockende Stürmer-Suche bei Eintracht Frankfurt

Zirkzee, Jovic, Tosun und Co: So läuft die stockende Stürmer-Suche bei Eintracht Frankfurt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Joshua Zirkzee (von links), Luka Jovic und Cenk Tosun werden mit Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht.
Joshua Zirkzee (von links), Luka Jovic und Cenk Tosun werden mit Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht. © Getty Images/imago images/FC Bayern München/Montage
Anzeige

Fast täglich taucht in der Gerüchte-Küche rund um die Stürmer-Suche bei Eintracht Frankfurt ein neuer Name auf. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick: Wie steht es um Bayern-Talent Joshua Zirkzee, Holland-Knipser Sam Lammers und eine Rückkehr von Real-Profi Luka Jovic?

Nach dem unerwarteten Wechsel von Bas Dost zum belgischen Erstligisten FC Brügge sucht Eintracht Frankfurt mit Hochdruck einen neuen Stürmer. Trainer Adi Hütter hat schon ein klares Anforderungsprofil an den Neuen. "Wir wollen einen Stürmer finden, der Tempo und eine körperliche Präsenz hat", erklärte der Österreicher. André Silva ist der einzige gesunde Stürmer im Kader. "Wir haben viele Stürmer-Kandidaten auf der Liste. Unsere sportliche Führung arbeitet intensiv daran, eine frühzeitige Lösung zu finden, aber manchmal braucht man Geduld. Ich bin mir sicher, dass wir jemanden finden werden, der gut zu uns passt", sagte Hütter. Angesichts von sieben anstehenden Partien allein im Januar wäre eine Entlastung des portugiesischen Angreifers Silva mehr als wünschenswert.

Anzeige

Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic arbeitet mit Hochdruck an einem Transfer. "Wir wollen so schnell wie möglich Vollzug vermelden", sagte Bobic dem TV-Sender Sky. Ein schneller Abschluss sei auch wichtig, weil eine Spielerlaubnis erst dann erteilt wird, wenn die im medizinisch-hygienischen Konzept der Deutschen Fußball Liga vorgegebenen Corona-Tests negativ sind. Daher kann ein Neuzugang womöglich nicht sofort eingesetzt werden. Doch mit welchen Spielern beschäftigt sich die Eintracht? Der SPORTBUZZER stellt die Kandidaten vor.

Mehr vom SPORTBUZZER

Joshua Zirkzee

Die Spekulationen um eine mögliche Verpflichtung des 19-jährigen Talents vom FC Bayern wollte Eintracht-Sportvorstand Bobic nicht bestreiten. "Er ist ein sehr guter junger Spieler, hat unheimlich viel Potenzial. Es sind Spieler genau von diesem Profil, nach denen wir schauen", sagte der 49-Jährige. Zirkzee fehlte zuletzt im Aufgebot des Rekordmeisters gegen Mainz 05. Der Knackpunkt zwischen den Frankfurter und Münchner Verantwortlichen seien laut Sky die Transfer-Modalitäten. Bis dato war lediglich von einem einfachen Leihgeschäft bis Saisonende die Rede. Die Eintracht erhoffe sich aber eine Kaufoption, die Bayern pochen laut Kicker indes auf eine Rückkaufoption. Neben der SGE werden die Bundesliga-Kontrahenten 1. FC Köln und VfB Stuttgart mit Zirkzee in Verbindung gebracht.

Luka Jovic

Kaum hatten die Frankfurter den Dost-Abgang verkündet, gab es erste Spekulationen um eine mögliche Rückkehr von Jovic. Der Serbe wechselte im Sommer 2019 für 60 Millionen Euro von der Eintracht zu Real Madrid, wo er bisher kaum zum Zuge kam. In dieser Saison absolvierte der 23-Jährige lediglich vier Spiele für die Königlichen, das vorerst letzte Ende November - in den vergangenen vier Partien saß der Serbe immer auf der Bank. Wie Sport1 berichtet, will Jovic wie auch schon im Sommer zurück zur Eintracht wechseln. Allerdings wäre ein Deal für die Hessen mit Blick auf das Gehalt von Jovic bei Real (angeblich rund zehn Millionen Euro pro Jahr) wohl finanziell nicht zu stemmen.

Anzeige

Cenk Tosun

Kehrt der Angreifer nach zehn Jahre zurück zur Eintracht? Tosun durchlief zwischen 2006 und 2009 die Nachwuchs-Abteilung der Frankfurter. Er kam aber nur zu einem Kurz-Einsatz in der Profi-Mannschaft gegen den VfL Wolfsburg am 8. Mai 2010. Nach Stationen in der Türkei bei Gaziantepspor und Besiktas wechselte Tosun 2018 für 22,50 Millionen Euro zum FC Everton. Doch in der Premier League kann sich der türkische Nationalspieler nicht durchsetzen. Tosun wurde bereits mehrfach mit der Eintracht in Verbindung gebracht. Aktuell gibt es laut dem türkischen Nachrichtennetzwerk NTV Spor mit Hertha BSC und dem FC Schalke 04 zwei weitere Interessenten aus der Bundesliga. Tosuns Kontrakt beim FC Everton läuft noch bis Sommer 2022.

Andrea Pinamonti

Dieser Name taucht auf der Stürmer-Liste der Eintracht ganz frisch auf. Laut Transferexperte Gianluca Di Marzio sei die SGE an einer Leihe des Angreifers von Inter Mailand interessiert. Weiter schreibt der Journalist, dass der Bundesligist mit den Forderungen einverstanden sei. Frankfurt wolle das komplette Gehalt übernehmen - angeblich 1,8 Millionen Euro netto. Zudem wolle man bei diesem Deal eine Kaufoption über 14 bis 15 Millionen Euro im Vertrag verankern. Bei der 1:2-Niederlage am Mittwoch bei Sampdoria Genua fehlte Pinamonti mit Sprunggelenksproblemen. "Klar kenne ich den Spieler, er ist ja italienischer U21-Natoinalspieler. Ein interessanter Spieler", kommentierte Hütter zuletzt.

Sam Lammers

Der 23-jährige Holländer kann die Erwartungen bei Champions-League-Teilnehmer Atalanta Bergamo aktuell nicht erfüllen. Neun Millionen Euro überwies der Serie-A-Klub im vergangenen Sommer an die PSV Eindhoven, Lammers unterzeichnete einen Vertrag bis Sommer 2025. Er wurde bisher neunmal eingewechselt, erzielte in 194 Spielminuten aber immerhin zwei Treffer. Als Transfermodell schreiben italienische Medien von einem halbjährigen Leihgeschäft - auch die Bild berichtet, dass der 23-Jährige in den Fokus der Eintracht geraten sei. Am Mittwoch saß der Holländer beim 3:0-Sieg von Bergamo gegen den FC Parma die kompletten 90 Minuten auf der Bank.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis