25. Oktober 2019 / 11:32 Uhr

Nach Play-Off-Aus mit LA Galaxy: Ibrahimovic greift sich in den Schritt und verhöhnt die MLS

Nach Play-Off-Aus mit LA Galaxy: Ibrahimovic greift sich in den Schritt und verhöhnt die MLS

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Den MLS-Titel mit LA Galaxy wird Zlatan Ibrahimovic in dieser Saison nicht gewinnen. Eine weitere Saison steht in den Sternen. Der Schwede flirtet heftig mit dem SSC Neapel.
Den MLS-Titel mit LA Galaxy wird Zlatan Ibrahimovic in dieser Saison nicht gewinnen. Eine weitere Saison steht in den Sternen. Der Schwede flirtet heftig mit dem SSC Neapel. © imago images/Icon SMI
Anzeige

Dass Zlatan Ibrahimovic sich nicht viel gefallen lässt und nicht auf den Mund gefallen ist, ist allseits bekannt. Nach dem Play-Off aus seiner LA Galaxy geht er gewohnt offensiv mit einem möglichen Wechsel ins Ausland um.

Anzeige
Anzeige

Für Zlatan Ibrahimovic und die LA Galaxy ist der Traum vom MLS-Titel nach der 3:5-Derbypleite beim LA FC geplatzt. Der Vertrag des Schweden läuft im Dezember aus und bereits am Donnerstag wurde bekannt, dass der SSC Neapel den 38-Jährigen nach Europa zurückholen möchte. Zuvor hatte Ibrahimovic mit Neapel-Boss Aurelio De Laurentiis in Los Angeles zu Abend gegessen und der Gazzetta dello Sport mitgeteilt, dass er sich ein Karriereende in Neapel sehr gut vostellen kann. Auf die Frage nach einem Wechsel aus der MLS zurück nach Europa antwortete Ibrahimovic: "Wenn ich bleibe, ist das gut für die MLS, weil die ganze Welt zuschauen wird. Bleibe ich nicht, wird sich niemand an die MLS erinnern."

Mehr vom SPORTBUZZER

Gewohnt selbstbewusst und polarisierend gewählte Worte des schwedischen Ex-Nationalspielers, der sich durch diese Aussagen aber vor allem nicht auf einen Wechsel festgelegt hat, sondern alle Türen offen hielt. Insbesondere nach dem Karriereende von Bastian Schweinsteiger (Chicago Fire) und dem Abgang von Wayne Rooney (D.C. United) zurück nach England wäre Zlatan Ibrahimovic der mit Abstand prominenteste Spieler der amerikanischen Profi-Liga. Dazu passt, dass er sich nach Anfeindungen der LAFC-Fans am Ende des Spiels in den Schrittt fasste und die Pöbler provozierend anschaute.

Ibrahimovic: "Das Stadion ist zu klein für mich"

Zu dem Vorfall sagte er dann der Presse, er wolle nicht "respektlos sein", aber es sei "wie Training" für ihn dort zu spielen. "Das Stadion ist zu klein für mich. Das ist ein Spaziergang im Park", legte er nach. Dabei hatten Ibrahimovic und seine Kollegen selten richtig Zugriff auf das Spiel. Die vom MLS-Rekordtorschützen Carlos Vela angeführten Hausherren dominierten über weite Strecken. Mit zwei Treffern hatte dieser seine Mannschaft in Front geschossen. Christian Pavón und Ibrahimovic gelangen die Tore zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Durch Treffer von Diego Rossi und Adama Diomande erhöhte der FC wieder auf 4:2. Nach Rolf Feltschers Anschlusstreffer keimte bei Galaxy nochmal Hoffnung auf, aber Diomande sorgte mit seinem zweiten Tor für den Endstand.

10 ehemalige Schweden-Stars und was aus ihnen geworden ist:

Zahlreiche große Stars haben in der Vergangenheit das Trikot der schwedischen Nationalmannschaft getragen. Wir haben zehn von ihnen genauer unter die Lupe genommen. Was aus ihnen geworden ist? Wir verraten es euch - klickt euch durch die Galerie! Zur Galerie
Zahlreiche große Stars haben in der Vergangenheit das Trikot der schwedischen Nationalmannschaft getragen. Wir haben zehn von ihnen genauer unter die Lupe genommen. Was aus ihnen geworden ist? Wir verraten es euch - klickt euch durch die Galerie! ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN