09. Oktober 2019 / 18:50 Uhr

Zu hohe Belastung: VfL-Coach Glasner wünscht sich Lösungen

Zu hohe Belastung: VfL-Coach Glasner wünscht sich Lösungen

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Aufmacher
Die Belastung ist hoch: Der VfL Wolfsburg spielt in dieser Saison in drei Wettbewerben, hinzu kommen Länderspiele. Da bekommen Marcel Tisserand (l.) und Co. in den Partien auch immer mal Blessuren ab. Trainer Oliver Glasner wünscht sich daher Lösungen vom DFB und von der DFL für die hohe Anzahl an Partien.
Anzeige

Bundesliga, DFB-Pokal, internationaler Wettbewerb, Länderspiele: Die Fußball-Profis sind einer immer größer werdenden Belastung ausgesetzt. Das spürt auch der VfL Wolfsburg, bei dem einige Akteure verletzungsbedingt aussetzen müssen, aber auch die Nationalmannschaften von Deutschland und Österreich haben derzeit mächtig Probleme. Daher wünscht sich VfL-Trainer Oliver Glasner Lösungen im Sinne der Gesundheit der Spieler.

Anzeige
Anzeige

Der VfL hatte zuletzt mit einigen Ausfällen zu kämpfen, langsam kehrt der eine oder andere Spieler zurück. Ignacio Camacho (Sprunggelenk), Daniel Ginczek (Rücken) und Xaver Schlager (Knöchelbruch) fehlen lange. Torhüter Koen Casteels arbeitet nach seinem Haarriss im Wadenbein am Comeback, auch John Anthony Brooks und Paulo Otavio hatte es erwischt. Ähnlich sieht's bei der DFB-Auswahl aus: Marco Reus (Knie), Ilkay Gündogan (muskuläre Probleme) sowie Timo Werner und Jonathan Tah (beide Grippe) stehen Bundestrainer Jogi Löw nicht zur Verfügung. "Das zieht sich derzeit überall durch, ich bekomme es auch in Österreich mit", sagt VfL-Coach Glasner. Beim ÖFB fehlen neben Schlager auch Philipp Lienhart (Schleudertrauma im Nackenbereich) und Florian Grillitsch (Innenbandzerrung im Knie). Hinter den Einsätzen von David Alaba (Haarriss in der Rippe) und Stefan Lainer (Knöchelverletzung) stehen noch Fragezeichen.

"Man muss sich etwas überlegen"

Doch woher kommt das? Ist die Belastung inzwischen zu groß? Glasner hat eine klare Haltung: "Das ist der Tribut der ersten Wochen. Das wird im Herbst nicht besser werden. Alle sagen, dass der Zenit fast überschritten ist – dem kann ich nur zustimmen." Daher sei es wichtig, sich Lösungen zum Wohle der Profis zu überlegen. "Der DFB und die DFL sind zwei Interessenvertreter. Überall, wo es mehrere Interessen gibt, gibt es auch verschiedene Ansätze. Aber im Sinne der Spieler muss man sich etwas überlegen", betont Wolfsburgs Trainer.

Das ist der VfL-Spielpan für die Hinrunde 2019/20

<b>8. Spieltag:</b> RB Leipzig - VfL Wolfsburg / 19. Oktober (15.30 Uhr) Zur Galerie
8. Spieltag: RB Leipzig - VfL Wolfsburg / 19. Oktober (15.30 Uhr) ©
Anzeige

Eine Lösung dafür hat er nicht. Den Kader beispielsweise auf 30 Spieler aufzustocken, um mehr rotieren zu können, darüber denkt der Coach nicht nach. "Jedes Team hat etwa 20 bis 25 Feldspieler im Kader, um Positionen doppelt besetzen zu können. Viel größer möchte ich es auch nicht haben", so der Österreicher. "Umso größer der Kader ist, desto mehr Kompromisse musst du eingehen. Du musst die Jungs ja auch alle beschäftigen."

Sonderurlaub für Brekalo und Pervan

Also was kann man tun, um die Spieler zu schützen? Das, was in der eigenen Macht steht. Glasner verordnet seinen Profis beispielsweise Pausen. Während die VfLer, die nicht zur Nationalmannschaft gereist sind, von Freitag bis Montag frei haben, dürfen Josip Brekalo (Kroatien) und Pavao Pervan (Österreich) nach ihrer Rückkehr am Montag und Dienstag pausieren. "Jeder braucht mal eine Pause, das ist auch für den Kopf wichtig", sagt Glasner. Das gilt auch für ihn selbst sowie den Trainer- und Betreuerstab. "Wir haben uns Leipzig bereits angesehen. Ich habe gesagt: 'Das ziehen wir jetzt bis Donnerstag durch, dann erst mal weg mit dem Zeug.'"

Der 45-Jährige wird die Pause nutzen, um zu seiner Familie in die Heimat zu fahren. Der Coach: "Da gibt's einige Dinge, die sich anstauen. Das Wetter soll auch gut sein, vielleicht gehen wir etwas wandern." Aber schafft er es überhaupt runterzukommen? "Ich schaffe das schon, aber vielleicht nicht die ganzen vier Tage", so Glasner schmunzelnd.

Mehr zum VfL Wolfsburg

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt