29. Januar 2021 / 17:03 Uhr

Zu viel Schnee: Dynamo Dresden gegen FC Bayern München II kurzfristig abgesagt

Zu viel Schnee: Dynamo Dresden gegen FC Bayern München II kurzfristig abgesagt

Stefan Schramm
Dresdner Neueste Nachrichten
dreden
Die Wetterumstände verhindern das Spiel gegen Bayern München II. © dpa
Anzeige

Das Heimspiel der SG Dynamo Dresden gegen den FC Bayern München II wurde kurzfristig abgesagt. Der aufgeweichte Rasen im Rudolf-Harbig-Stadion vereitelt die Austragung. Die Münchner befinden sich schon wieder auf der Heimreise. Einen Nachholtermin gibt es noch nicht.

Dresden. Das Heimspiel von Dynamo Dresden am Freitagabend fällt aus. Das teilten die Schwarz-Gelben am Nachmittag mit. „Wir waren auf die Wetterlage vorbereitet, leider haben die anhaltenden Niederschläge die Rasenoberfläche im Rudolf-Harbig-Stadion aber komplett aufgeweicht, sodass ein reguläres Spiel unter diesen Bedingungen am heutigen Abend in Dresden nicht möglich gewesen wäre. Die Spielabsage durch den DFB war nach Beratung der Platzkommission die logische Konsequenz“, erklärte Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Jürgen Wehlend.

Anzeige

Bereits am Vormittag hatte in Dresden recht heftiger Schneefall eingesetzt. Was die Austragung der Drittliga-Partie gegen die "Bayern-Bubis" angeht, waren die Verantwortlichen der Sportgemeinschaft zu dem Zeitpunkt noch guter Dinge. "Es fallen gegenwärtig in Dresden dicke Schneeflocken vom Himmel: Die Rasenheizung arbeitet fleißig und die Oberflächentemperatur beläuft sich stetig auf 10 bis 12 Grad Celsius. Das Spiel gegen Bayern München II ist nach derzeitigem Stand also nicht in Gefahr", twitterte Dynamo Dresden mittags.

Doch die Rasenheizung belegte gegen die Schneemengen den zweiten Platz. Gegen 15:30 Uhr machte sich Ernüchterung breit, als der Verein ebenfalls via Twitter mitteilte: "Durch die anhaltende Wetterlage haben sich die Platzverhältnisse in den vergangenen Stunden im RHStadion leider deutlich verschlechtert. Es wird nun eine Platzkommission eingesetzt, die in Abstimmung mit dem DFB über die Bespielbarkeit des Rasens befinden wird." Deren Urteil fiel negativ aus. Daraufhin begaben sich die bereits am Donnerstagabend per Flugzeug angereisten Gäste aus München wieder auf die Heimreise. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.