20. August 2018 / 11:21 Uhr

Zufriedener „Fielo“, trauriger Matthias Lust: Sieg und Niederlage für Dynamo-Junioren

Zufriedener „Fielo“, trauriger Matthias Lust: Sieg und Niederlage für Dynamo-Junioren

Günther Frank
Dresdner Neueste Nachrichten
Dynamo Jonas Keil im rasanten Zweikampf gegen Unions Luca Haase.
Dynamo Jonas Keil im rasanten Zweikampf gegen Unions Luca Haase. © Steffen Manig
Anzeige

Während die Dresdner U17 sich mit 3:2 gegen Union Berlin durchsetzt, verhilft die U19 dem FC St. Pauli zur Tabellenführung.

Anzeige
Anzeige

Dresden. Zum Abschluss der Englischen Woche in der Junioren-Bundesliga Nord/Nordost gab’s für Dynamos U17 am Sonnabend einen 3:2 (1:1)-Sieg gegen Union Berlin und für die U19 tags darauf eine 0:4 (0:3)-Pleite beim FC St. Pauli.

Die B-Junioren verloren vor 120 Zuschauern auf Platz 15 im Sportpark Ostra in der 22. Minute Lukas Vogt, der mit einer Roten Karte wegen einer Notbremse vom Feld flog. Als unmittelbare Folge fiel gleich das 0:1 durch Fisnik Asilani (23.). Doch mit einem Doppelpack wendete Simon Gollnack wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff und vier Minuten nach dem Seitenwechsel das Blatt. Kapitän Ricardo Michael erhöhte nach exakt einer Stunde Spielzeit auf 3:1. Den Gästen gelang allerdings noch der Anschlusstreffer durch Ernst Zulu (75.).

DURCHKLICKEN: Bilder zum Spiel

Die B-Junioren der SG Dynamo Dresden haben im Bundesligaspiel gegen Union Berlin das bessere Ende für sich und gewinnen 3:2 (1:1). Zur Galerie
Die B-Junioren der SG Dynamo Dresden haben im Bundesligaspiel gegen Union Berlin das bessere Ende für sich und gewinnen 3:2 (1:1). © Steffen Manig
Anzeige

Chefcoach Cristian Fiel war „auf jeden Fall zufrieden. Die Jungs haben hart gearbeitet, nie aufgehört und wurden heute belohnt. Drei Tore in Unterzahl musst du erst mal machen.“

Dynamo: Böhm – Michael, Vogt, Ehrlich – David, Kühn, Bruck (69. Jonas Keil), Jacobi (57. Scharfe), Pigola – Gollnack, Jiranek (78. Cicovsky)

Vier Gegentore für die U19

120 Besucher am Hamburger Königskinderweg waren Zeuge, wie die schwarz-gelben A-Junioren dem FC St. Pauli zum Sprung an die Tabellenspitze „verhalfen“. In die vier Tore teilten sich die Doppeltorschützen Niclas Tibor Nadj (14., 40.) sowie Umut Ataykaya (34., 57.).

Trainer Matthias Lust resümierte: „Wir haben heute gegen einen starken Kontrahenten keinen guten Tag erwischt. Wir hatten zwar eine Ausgleichschance zum zwischenzeitlichen 1:1 durch Paul Fromm mit einem Kopfball nach einem Freistoß, aber die Niederlage ist auch in der Höhe gerecht.“

Dynamo: Schneider – Jacob, Fromm, Sanin, König – Lebedev (46. Eunsa Jeong), Michelsen (46. Großer), Shubitidze (67. Baum), Kubitz (76. Schurz) – Kusej, Kulke

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt