06. September 2019 / 19:30 Uhr

Zum VfL Bochum: Reis-Wechsel fix, VfL Wolfsburg kassiert Ablöse

Zum VfL Bochum: Reis-Wechsel fix, VfL Wolfsburg kassiert Ablöse

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Thomas Reis trainert bisher noch die U19 des VfL Wolfsburg.
Zum VfL Bochum: Thomas Reis verlässt den VfL Wolfsburg und kehrt zu seinem Ex-Verein zurück. © 2019 Getty Images
Anzeige

Der VfL Bochum hat einen Nachfolger für Robin Dutt gefunden: Thomas Reis, der bislang die A-Jugend des VfL Wolfsburg trainiert hat, übernimmt den 17. der zweiten Fußball-Bundesliga.

Anzeige
Anzeige

Schon seit Donnerstag galt Thomas Reis, der lange Zeit als Spieler für den VfL Bochum aktiv war, als Top-Kandidat für die Dutt-Nachfolge - nun ist der Wechsel perfekt. „Ich hatte eine tolle Zeit beim VfL Wolfsburg, die für mich unvergessen bleibt und für die ich dem Verein ausdrücklich danken möchte", so Reis. "Wir konnten in diesen drei Jahren viele junge Spieler ausbilden und weiterentwickeln, und auch sportlich war es eine erfolgreiche Zeit, in der wir zweimal um die Deutsche Meisterschaft mitgespielt haben."

Der Abschied sei ihm nicht leicht gefallen, "aber es wartet eine Herausforderung auf mich, die ich gern annehme. Es war immer ein Traum von mir, als Trainer im Profibereich an der Seitenlinie zu stehen. Und dass er jetzt in Bochum, wo ich 17 Jahre lang tätig war, in Erfüllung geht, ist umso schöner. Ich wünsche meinen Jungs in der U19 sowie dem gesamten VfL Wolfsburg weiterhin viel Erfolg“, so Reis.

Der VfL kassiert für Reis eine Ablösesumme, die bei 150.000 Euro liegen soll. Wer Reis als U19-Trainer beerbt, steht noch nicht fest, ein neuer Trainer könnte aber schon Anfang nächster Woche präsentiert werden.

U19-DFB-Pokal: VfL Wolfsburg - FC Bayern München

U19-DFB-Pokal: VfL Wolfsburg - FC Bayern München Zur Galerie
U19-DFB-Pokal: VfL Wolfsburg - FC Bayern München © Boris Baschin
Anzeige

Reis absolvierte zwischen 1995 und 2003 als Mittelfeldspieler 112 Bundesliga- und 64 Zweitligaspiele für die Bochumer. Nach seiner Karriere als Spieler war er unter Andreas Bergmann, Karsten Neitzel und Gertjan Verbeek Co-Trainer bei den Bochumer Profis, trainierte die Reserve und die U19.

Seit Juli 2016 betreute er die A-Junioren der Wolfsburger. In der vergangenen Spielzeit verlor er mit seinem Team das Halbfinale der Deutschen Meisterschaft gegen den VfB Stuttgart. Aktuell steht er in der U19-Bundesliga nach vier Partien auf Platz eins. Nun jedoch geht Reis und kehrt zu seinem Ex-Verein zurück. Im Sommer wäre er fast bei Holstein Kiel gelandet, der Bochumer Liga-Konkurrent hatte Reis ebenfalls im Visier.

Mehr zum VfL Wolfsburg

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt