27. September 2019 / 11:24 Uhr

Zündstoff vorm ersten Eis-Derby: Verwirrspiel um Peleikis-Wechsel zu den Scorpions

Zündstoff vorm ersten Eis-Derby: Verwirrspiel um Peleikis-Wechsel zu den Scorpions

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Indian Robert Peleikis sogt im Vorfeld des Derbys für Aufsehen.
Indian Robert Peleikis sogt im Vorfeld des Derbys für Aufsehen. © Florian Petrow
Anzeige

Der Wechsel soll schon feststehen - aber keiner will es bestätigen. Robert Peleikis zieht es 2020 voraussichtlich von den Indians zu den Scorpions. Zusätzlicher Zündstoff vor dem ersten Derby in dieser Eishockey-Oberligasaison am Sonntag.

Anzeige
Anzeige

Als wäre der Start in die neue Eishockey-Saison nicht schon aufregend genug – schon am Sonntag steigt das Derby zwischen den Hannover Indians und den Hannover Scorpions vor (19 Uhr, Pferdeturm). Und das Nachbarschaftsduell sorgt bereits im Vorfeld für Zündstoff.

Seit Wochen hält sich das Gerücht, dass ECH-Verteidiger Robert Peleikis zu den Scorpions geht. Diese Personalie ist keine Sensation, schließlich sind Wechsel zwischen beiden Mannschaften normal. Ungewöhnlich ist jedoch der Zeitpunkt: Bereits jetzt, bevor die aktuelle Spielzeit überhaupt begonnen hat, steht sein Weggang zu den Scorpions zur Saison 2020/2021 fest.

Hannover Scorpions: Das ist der Spielplan der Saison 2019/20:

Freitag, 27.September (20 Uhr): Hannover Scorpions - Black Dragons Erfurt Zur Galerie
Freitag, 27.September (20 Uhr): Hannover Scorpions - Black Dragons Erfurt ©
Anzeige

Scorpions halten sich bedeckt

„Wir machen dazu keine Aussage – zumal es sich um den September 2020 handelt. Robert Peleikis ist Spieler der Indians“, sagt Scorpions-Sportchef Eric Haselbacher. Auch Trainer Dieter Reiss hält sich bedeckt. „Das macht Eric alles.“ Der Coach erklärt aber vielsagend, „dass er ein toller Spieler ist, der zu uns passt. Ich glaube, dass er Interesse hat.“

Die Indians selbst bestätigen wiederum, dass Peleikis 2020, was dem Ende seiner Vertragslaufzeit entspricht, ein Mellendorfer wird. Und was sagt der Spieler selbst dazu? Auf SPORTBUZZER-Anfrage betont der Verteidiger, „dass ich nicht über die übernächste Saison reden will, in dieser Saison aber alles für die Indians gebe werde“. Wenn man also alle Aussagen zusammenfügt, ist klar: Peleikis wird in einem Jahr ein Scorpion.

Die Bilder der Derbys zwischen den Indians und Scorpions:

Derby im Stadion am Pferderturm vom 16. Februar 2018: Brian Gibbons (Scorpions) guckt nicht begeistert, dahinter jubelt die torhungrige Mannschaft der Indians. Zur Galerie
Derby im Stadion am Pferderturm vom 16. Februar 2018: Brian Gibbons (Scorpions) guckt nicht begeistert, dahinter jubelt die torhungrige Mannschaft der Indians. ©

Peleikis bewies schon, dass er Profi ist

Weil dies bereits jetzt feststeht, steigt für ihn natürlich der Druck. Jede misslungene Aktion von ihm, vor allem in den Derbys, wird man kritisch beäugen. Auf der anderen Seite dürften die Indians-Fans beruhigt sein. Bereits in der Vorbereitung hat Peleikis gezeigt, dass er Profi ist – und für den ECH seinen Kopf hinhält. Gleich im ersten Testspiel gegen Hamburg lieferte er das erste Handgemenge, in weiteren Partien glänzte er als Torschütze in wichtiger Phase.

Mehr zu den Scorpions und Indians

EC Hannover Indians: Das ist der Spielplan der Saison 2019/20:

Freitag, 27. September (20 Uhr): IceFighters Leipzig - EC Hannover Indians Zur Galerie
Freitag, 27. September (20 Uhr): IceFighters Leipzig - EC Hannover Indians ©

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt