X
#GABFAF
Fußball in Deutschland
Fußball International
Fußball-Nationalmannschaft
Fußball in den Regionen
Fussball nach Bundesländern
Boulevard
eSports
Sportmix

Zur Saisoneröffnung: Eltern besuchen Turbine-Spielerinnen in Potsdam

Redaktion Sportbuzzer
Gruppenbild mit allen Spielerinnen-Eltern im Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion. © Verein

Ein besonderes Wochenende stand für die Spielerinnen von Turbine Potsdam und ihre Eltern auf dem Programm.

Mit diesem Beistand konnte das ja nur klappen! Beim 16:0 des 1. FFC Turbine Potsdam zur Saisoneröffnung gegen das Team der Johns Hopkins University aus den USA saßen einige ganz besondere Fans auf der Tribüne das Karl-Liebknecht-Stadions. Der Verein hatte die Eltern aller Spielerinnen für ein gemeinsames Wochenende nach Potsdam eingeladen.

Anzeige
Im Kongresshotel wurde gemeinsam gefeiert. © Verein

„Das kam super an“, verrät Turbine-Pressesprecherin Friederike Mehring. Fast alle waren dabei. Etwa Bojan Prasnikar, früher Trainer beim FC Energie Cottbus und Papa von Turbine-Angreiferin Lara. Auch aus Schweden und Österreich kamen die Eltern der Potsdamer Kickerinnen in die Brandenburger Landeshauptstadt.

Dort gab es am Freitagabend bereits ein gemeinsames Abendessen im Kongresshotel am Templiner See. Am Sonnabend ging es im Turbine-Mannschaftsbus auf Stadtrundfahrt durch die Stadt an der Havel – und anschließend direkt zum Spiel ins „Karli“. Am Abend wurde im Kongresshotel gefeiert. Mit dabei war da auch Uwe Reher. Der stellvertretende Vorsitzende des 1. FFC hatte die Idee zu diesem Event und zog die organisatorischen Fäden.

Am Mittwoch (22. August) steht für die Turbinen der nächste Test gegen den Männer-Kreisligisten Blau-Weiß Damsdorf. Am Sonnabend (25. August) testen die Brandenburgerinnen in Sangerhausen gegen Sparta Prag.

Im DFB-Pokal trifft die Elf von Trainer Matthias Rudolph am 8./9. September auf den Zweitligisten SV Meppen. Eine Woche später starten die Potsdamerinnen bei der TSG Hoffenheim in die neue Bundesliga-Saison.

Die Trikots von Turbine Potsdam seit 2005

Zur Galerie
Saison 2005/06 (Heimtrikot) Klassisch: Im blauen Jersey mit weißen Akzenten an der Seite jubeln Ariane Hingst (l.) und die Torschützin zum 1:0, Conny Pohlers (r.), am 14. Mai 2006 beim Heimspiel gegen den 1. FFC Frankfurt. Am Ende der Saison sprang das Double aus Meisterschaft und DFB-Pokal-Sieg für die Turbinen heraus. Zu erwähnen sei die Tordifferenz von 115:13. Allein Conny Pohlers konnte sich mit 36 Toren zur besten Torschützin der Bundesliga krönen.
Die aktuellen Top-Themen
Region/Brandenburg Kreis Havelland 1.FFC Turbine Potsdam (Frauen) 1. FFC Turbine Potsdam 71 Bundesliga (Frauen) DFB-Pokal (Frauen) ...
Anzeige