21. April 2018 / 18:13 Uhr

Zverev scheitert im Tennis-Halbfinale von Monte Carlo

Zverev scheitert im Tennis-Halbfinale von Monte Carlo

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Alexander Zverev
Verpasste in seiner Wahlheimat Monte Carlo den Sprung ins Finale: Alexander Zverev. © Christophe Ena
Anzeige

Traumfinale verpasst: Alexander Zverev ist beim Tennis-Turnier in Monte Carlo im Halbfinale gegen den Japaner Kei Nishikori ausgeschieden. Im Finale hätte Rafael Nadal auf Zverev gewartet.

Anzeige

Tennisprofi Alexander Zverev ist beim Masters-Turnier in Monte Carlo im Halbfinale gescheitert. Einen Tag nach seinem 21. Geburtstag unterlag der Hamburger dem Japaner Kei Nishikori 6:3, 3:6, 4:6. Beim Stande von 4:5 im dritten Satz gab der Weltranglisten-Vierte am Samstag sein Aufschlagspiel ab. Eine verschlagene Rückhand besiegelte nach 2:13 Stunden sein Aus.

Anzeige

Rafael Nadal: Seine Karriere in Bildern

Legende: Rafael Nadal gehört zu den größten Spielern der Tennis-Geschichte. Der Spanier wurde am 3. Juni 1986 in Manacor auf Mallorca geboren und konnte in seiner Karriere bereits über 80 Titel auf der ATP-Tour gewinnen. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeichnet die Karriere des Stiers von Manacor nach. Zur Galerie
Legende: Rafael Nadal gehört zu den größten Spielern der Tennis-Geschichte. Der Spanier wurde am 3. Juni 1986 in Manacor auf Mallorca geboren und konnte in seiner Karriere bereits über 80 Titel auf der ATP-Tour gewinnen. Der SPORTBUZZER zeichnet die Karriere des "Stiers von Manacor" nach. ©

Zverev verpasste damit bei dem mit 5,2 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Event in seiner Wahlheimat sein insgesamt viertes Finale der Masters-Kategorie. Nishikori trifft nun am Sonntag auf den Spanier Rafael Nadal. Der Weltranglisten-Erste hatte zuvor den Bulgaren Grigor Dimitrow 6:4, 6:1 bezwungen.