22. August 2019 / 16:23 Uhr

Zwei freie Tage: Spieler des VfB Lübeck sollen durchschnaufen 

Zwei freie Tage: Spieler des VfB Lübeck sollen durchschnaufen 

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Ryan Malone musste gegen den PSV Neumünster in der zweiten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden. 
Ryan Malone musste gegen den PSV Neumünster in der zweiten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden.  © Agentur 54°
Anzeige

Das Landespokalspiel beim PSV Neumünster (4:1) war für den VfB Lübeck das achte Pflichtspiel in den letzten fünf Wochen. Am Donnerstag trafen sich die Grün-Weißen zum Auslaufen, ehe Trainer Rolf Landerl zwei Tage frei gab.

Anzeige
Anzeige

„Die Tage tun gut, um durchzuschnaufen. Die Burschen hatten zuletzt nach dem Trainingslager in der Vorbereitung frei“, erklärte der 41-Jährige. Die letzten Wochen seien intensiv gewesen. Mit dem Pokalspiel wollte er sich nicht länger aufhalten. „Unsere Aufgabe war es, eine Runde weiterzukommen. Das haben wir erreicht“, sagte er. Die Tatsache, dass der Gegner extrem defensiv spielte, wollte er nicht weiter kommentieren, meinte lediglich: „Jeder kämpft mit seinen Mitteln.“ Im Halbfinale müssen die Grün-Weißen zum nächsten Oberligisten. Der SHFV-Verband hat das Spiel beim TSB Flensburg für den Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober (15 Uhr) angesetzt. Da die Landerl-Elf nur zwei Tage später den SV Werder Bremen II an der Lohmühle empfängt, könnte es noch zu einer Spielverlegung kommen.

Mehr zum VfB Lübeck

Ryan Malone gibt Entwarnung

Ryan Malone, der für den geschonten Tommy Grupe die Chefrolle in der Dreierkette übernahm, musste beim Auslaufen aussetzen. Der Neuzugang hatte einen Schlag auf den Knöchel bekommen. „Es ist nicht so schlimm. Alles in Ordnung“, sagte der Defensivspezialist zu den LN. Malone befindet sich wie auch Dennis Hoins und Marvin Thiel in Behandlung, damit das VfB-Trio rechtzeitig zum Gipfeltreffen mit Meister VfL Wolfsburg II am kommenden Mittwoch (19.19 Uhr) wieder fit ist. Bei Landerl ist die Vorfreund schon zu spüren. „Das ist ein Spiel mit Brisanz. Endlich haben wir mal wieder ein Flutlichtspiel“, sagt er. Während seine Spieler die freien Tage genießen, will er sich zu Hause mit Videoanalysen auf den nächsten Gegner vorbereiten. Erst am Sonntag sieht der Coach seine Spieler um 10 Uhr wieder. Dann startet die Vorbereitung auf das Spiel gegen die „Wölfe.“

Scorerrangliste: VfB Lübeck (2019/2020)

Ahmet Arslan: 7 Tore.  Zur Galerie
Ahmet Arslan: 7 Tore.  ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt