08. Oktober 2020 / 11:52 Uhr

Zwei Kreisliga-Spiele: Stresstest für den FC Höherberg

Zwei Kreisliga-Spiele: Stresstest für den FC Höherberg

Hans-Dieter Dethlefs
Göttinger Tageblatt
FC Höherberg spielt am Freitag auf dem eigenen Platz und am Sonntag im Nachbarort Gieboldehausen.
FC Höherberg spielt am Freitag auf dem eigenen Platz und am Sonntag im Nachbarort Gieboldehausen. © Helge Schneemann
Anzeige

Der SC Rosdorf ist noch ungeschlagen in der A-Staffel der Fußball-Kreisliga. Für ihn steht gegen den TSV Nesselröden die nächste Herausforderung an. Herausfordernd ist auch das Programm des FC Höherberg, der Freitag und Sonntag spielen muss.

Anzeige

In der Staffel A der Fußball-Kreisliga wird bereits am Freitagabend gespielt. Dann erwartet der FC Höherberg die zweite Mannschaft des TSV Landolfshausen/Seulingen. Ein zweites Mal ist der FCH am Sonntag gefordert, wenn das Eichsfeldderby gegen Eintracht Hahle ansteht. In der Staffel B ist die SV Groß Ellershausen/Hetjershausen spielfrei.

Anzeige

FC Höherberg – TSV Landolfshausen/Seulingen II (Freitag, 18.30 Uhr). Beide Mannschaften haben am vergangenen Sonntag ihren ersten Sieg eingefahren. Nach Aussage beider Trainer, Stefan Claus (FC Höherberg) und Timo Kleinken (TSV Landolfshausen/Seulingen II), wollen sie im Derby nachlegen und einen weiteren Dreier holen. Die Zuschauer können sich am Freitagabend in Wollbrandshausen unter Flutlicht auf ein interessantes Spiel freuen. In der letzten Saison gewann der FC Höherberg mit 2:0 in Seulingen.

An Derbysieg anknüpfen

SC Rosdorf – TSV Nesselröden (Sonntag, 14.30 Uhr). Für TSV-Coach Jan-Philipp Brömsen zählt der Gastgeber aufgrund der Spielerzugänge zu den Titelaspiranten. „Obwohl wir als Außenseiter nach Rosdorf fahren, wollen wir etwas Zählbares mitnehmen“, hat sich Brömsen vorgenommen. Der TSV will an die starke Leistung im Derby gegen Eintracht Hahle anknüpfen. Auf TSV-Seite sind einige angeschlagene Spieler zu beklagen.



SV Eintracht Hahle – FC Höherberg (Sonntag, 14.30 Uhr). „Das Heimspiel gegen Höherberg wird eine Herausforderung für uns. Die Einstellung im Derby gegen den TSV Nesselröden hat nicht gepasst“, blickt Daniele Reisinger zurück. Den noch sieglosen Eintrachtlern fehlt ein Erfolgserlebnis, weiterhin fehlen nach Aussage Reisinger wichtige Leistungsträger, die derzeit nicht so einfach zu ersetzen sind. FC-Trainer Stefan Claus rechnet mit einem schweren Spiel in Gieboldehausen. Er hofft, mit seiner Mannschaft einen Punkt entführen zu können.

Mehr vom Sport in der Region

Hagenberg muss zulegen

SG GW Hagenberg – TSV Landolfshausen/Seulingen II (Sonntag, 14.30 Uhr). „Nach dem guten Auftritt gegen RSV 05 wollen wir natürlich nachlegen und möglichst am Freitag und Sonntag gewinnen. Wenn wir mit der gleichen Einstellung wie gegen den RSV 05 zu Werke gehen, ist das durchaus möglich“, so ein zuversichtlicher Timo Kleinken. Hagenberg muss eine Schippe drauf legen, überzeugte zuletzt gegen Höherberg nicht.

RSV Göttingen 05 – Bovender SV II (Sonntag, 14.30 Uhr). Nach der überraschenden Niederlage bei der Reserve des TSV LaSeu ist der RSV auf Wiedergutmachung aus. Schließlich geht es für ihn darum, Anschluss an den SC Rosdorf zu halten. Bovenden musste sich zuletzt gegen den Spitzenreiter geschlagen geben, hat aber auch gesehen, dass das Team von der Benzstraße verwundbar ist.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!