06. Juni 2021 / 14:05 Uhr

Kolodziej und Hanemann sind da: Verstärkung aus Liga zwei für TuS Vinnhorst

Kolodziej und Hanemann sind da: Verstärkung aus Liga zwei für TuS Vinnhorst

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die ersten Neuzugänge sind fix: Falk Kolodziej (von links), TuS-Trainer Davor Dominiković und Stefan Hanemann freuen sich auf die Zusammenarbeit.
Die ersten Neuzugänge sind fix: Falk Kolodziej (von links), TuS-Trainer Davor Dominiković und Stefan Hanemann freuen sich auf die Zusammenarbeit. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Nach dem verpassten Aufstieg in die 2. Liga haben die Handballer des TuS Vinnhorst die ersten beiden Neuzugänge verpflichtet: Vom Zweitliga-Schlusslicht TuS Fürstenfeldbruck kommen der ehemalige Junioren Nationaltorhüter Stefan Hanemann und Topscorer Falk Kolodziej.

Anzeige

Der Traum von der 2. Liga ist für die Vinnhorster Handballer erst einmal geplatzt. Nach einer denkbar knappen Niederlage im Rückspiel beim HC Oppenweiler/Backnang hat das Team von Trainer Davor Dominikovic den Einzug in das Aufstiegsfinale gegen Hagen verpasst. Gerade einmal ein einziges Tor hatte dem TuS zum Weiterkommen gefehlt.

Anzeige

Zwei Neuzugänge fix

Nun hat der Verein die ersten beiden Neuzugänge für die neue Spielzeit verpflichtet: Vom Zweitliga-Schlusslicht TuS Fürstenfeldbruck kommen der ehemalige Junioren Nationaltorhüter Stefan Hanemann (25) und Falk Kolodziej (27).

Mehr Sport aus Hannover

Siebenmeterkiller in der Bundesliga

Mit Hanemann holen sich die Vinnhorster einen erfahrenen Keeper ins Team. Vor seiner Zeit in Fürstenfeldbruck stand der gebürtige Wetzlarer zweieinhalb Jahre bei Erstligist Eulen Ludwigshafen unter Vertrag. Gleich in seiner ersten kompletten Bundesliga-Spielzeit sicherte er sich mit 24 gehaltenen Strafwürfen den Titel des Siebenmeterkillers.

Das ist jedoch nicht der einzige Erfolg des 1,98 Meter großen Torhüters. Nach drei Jahren bei seinem Heimatverein HSG Wetzlar, wo er deutscher Vize-Meister in der A-Jugend wurde, wechselte er zur HSG Konstanz. Dort war er zuerst am Aufstieg in die 2. Liga und später am Klassenerhalt beteiligt. Mit der deutschen U21-Nationalmannschaft wurde er außerdem Vierter bei der Weltmeisterschaft in Algerien.

Verstärkung für den Rückraum

Falk Kolodziej soll den Rückraum der Vinnhorster verstärken. Der 27-Jährige war bereits in der Jugend für den TuS Fürstenfeldbruck aktiv und verlässt den Verein nun zum zweiten Mal. Zwischenzeitlich ist der gebürtige Münchener unter anderem für Bad Neustadt, Balingen/Weilstetten und Saarlouis aufgelaufen. Seine Treffsicherheit hat Kolodziej bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Aktuell belegt er mit 174 Treffern den fünften Platz der Zweitliga-Torschützenliste.